Home > Kurse - Seminare > Kommunikation > Mariahilf > Audience Development - Mariahilf - Wien

Audience Development

Unverbindlich in kontakt treten Institut für Kulturkonzepte

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Audience Development - Mit Anwesenheitspflicht - Mariahilf - Wien

  • Ziele
    Sie kennen den Unterschied von Audience Development und herkömmlichen Instrumenten des Kulturmarketings und der Kulturvermittlung, sowie historische und aktuelle Entwicklungen und Diskurse. Sie sind in der Lage Strategien zur Auseinandersetzung mit (Noch)NichtbesucherInnen in Hinblick auf die Diversität der Gesellschaft im internationalen Kontext zu entwickeln und umzusetzen.
  • Anforderungen
    ZIELGRUPPE





    Dieses Seminar richtet sich an KulturvermittlerInnen und NeueinsteigerInnen, die sich für die konzeptuelle Arbeit in der Kulturvermittlung interessieren und denen es wichtig ist neue BesucherInnengruppen für Kunst und Kultur zu begeistern.
  • Inhalt
    Kulturbetriebe müssen auf den gesellschaftlichen Wandel reagieren und sich selbst und ihre Angebote laufend daran anpassen. Das Publikum verändert sich unter anderem durch Faktoren wie das Hinzukommen neuer soziokultureller Traditionen und Rezeptionsgewohnheiten, Überalterung der Bevölkerung und neue Herausforderungen im Bildungssystem. „Audience Development“ setzt ebendort an und zielt auf die strategische Gewinnung neuen Publikums für Kultureinrichtungen ab.
    Im Seminar werden Chancen und Grenzen ausgelotet und Sie erhalten anregende Beispiele, wie Barrieren der kulturellen Teilhabe überwunden werden können. Dabei nehmen Sie die Perspektive des (potentiellen) Publikums ein: Sie analysieren die Motive der Nicht- NutzerInnen von Kulturangeboten und lernen Methoden kennen, um neues Publikum zu gewinnen und dauerhaft zu binden.

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Kommunikation" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf der Webseite navigieren stimmen Sie der Nutzung dieser zu. Vehr sehen  |