Home > Bachelor > Applied IT-Security > Sankt Pölten > Bachelor IT Security - Sankt Pölten - Niederösterreich

Bachelor IT Security

Unverbindlich in kontakt treten Fachhochschule St. Pölten

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Bachelor IT Security - Mit Anwesenheitspflicht - Sankt Pölten - Niederösterreich

  • Ziele
    - Ausbildung die eine Kombination von Technik- und Managementwissen vermittelt
  • Anforderungen
    - Allgemeine Hochschulreife (AHS/BHS) - Besitz eines ausländischen Zeugnisses, das einem österreichischen Zeugnis (wie oben angeführt) gleichwertig ist - Ablegung einer Studienberechtigungsprüfung bzw. facheinschlägige berufliche Qualifikationen und die jeweils erforderlichen Zusatzqualifikationen und -prüfungen
  • Titel
    Bachelor of Science in Engineering (BSc)
  • Inhalt
    Der Bachelorstudiengang IT Security ist durch die Kombination von Technik- und Managementwissen eine österreichweit einzigartige Ausbildung.

    Computerviren, Hacker, Datenverluste, Webattacken usw. stellen eine massive Bedrohung für die IT-Infrastruktur eines Unternehmens dar. Verschärft wird die Situation auch dadurch, dass immer mehr Prozesse eines Unternehmens EDV-unterstützt abgebildet und abgewickelt werden.

    Hier entsteht daher ein großer Markt für ExpertInnen, die sowohl die technischen Kenntnisse für einen sicheren IT-Betrieb beherrschen, aber auch mit Management-Aufgaben vertraut sind.
     
    Die fünf Schwerpunkte des Studiengangs – IT-Betrieb, Netzwerktechnik, Sicherheitstechnologien, Sicherheitsmanagement und Transferable Skills – ermöglichen Ihnen als AbsolventIn eine ganzheitliche, lückenlose Sicht der Sicherheit und machen Sie zum gesuchten Sicherheitsexperten.

    Der Schwerpunkt IT-Betrieb beschäftigt sich mit dem Zweck und Aufbau von gängigen Betriebssystemen wie Windows und Unix. Wissen über Prozess- und Speicherverwaltung und die Einbindung der Peripherie wird ebenso vermittelt. Die Studierenden erstellen zugehörige Sicherheitskonzepte und Sicherungsmechanismen. Der Schwerpunkt Netzwerktechnik beschäftigt sich mit der Vernetzung von Rechnern, den Netztopologien und den entsprechenden Protokollen. Sehr viel Zeit wird für die Protokollanalyse im Labor mit entsprechenden Tools aufgewendet. All diese Themen bilden grundlegendes Wissen für die Analyse von Sicherheitslücken und Angriffspotenzialen.Beim Schwerpunkt Sicherheitstechnologien wirdeinerseits ein Überblick über die Ziele der IT Security und die Bedrohungsszenarien und andererseits ein Überblick über die kryptografischen Methoden und Werkzeuge gegeben. Identifikation und Authentifikation sind ebenfalls wesentliche Bestandteile dieses Bereiches (z.B. Kartensysteme, Biometrie).
    Der Schwerpunkt Sicherheitsmanagement erstreckt sich inhaltlich über Sicherheitsnormen und
    Standards, rechtliche Grundlagen und Vertragsrecht sowie Sicherheits- und Unternehmensmanagement. IT Security ExpertInnen müssen auch entsprechende Kompetenzen im Umgang mit MitarbeiterInnen haben sowie Krisenmanagement beherrschen.
    Der Schwerpunkt Transferable Skills beinhaltet Unterrichtsfächer wie Projektmanagement und Sprachen.

    Facts

    Organisationsform: Bachelorstudium/Vollzeit
    Studiendauer: 6 Semester
    Anschließend 4-semestriges Masterstudium möglich
    Studienplätze pro Studienjahr: 30
    Praktikum: einschlägiges Berufspraktikum im 6. Semester
    Abschluss: Bachelor of Science in Engineering (BSc)
    Auslandssemester: möglich
    Fremdsprachen: Englisch (Pflicht), Französisch, Spanisch, Schwedisch (Freifächer)

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Applied IT-Security" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin navigieren, verstehen wir das Sie der Nutzung einverstanden sind. Mehr sehen  |   X