Home>Master>Informations Netzwerk>Innere Stadt>Master Informationstechnik - Innere Stadt - Wien
 

Master Informationstechnik

Methode: Mit Anwesenheitspflicht
Bildungsart: Master
Loading...

Unverbindlich in Kontakt treten
Fachhochschule Wiener Neustadt für Wirtschaft und Technik

Master Informationstechnik - Innere Stadt - Wien

Vorname
Nachname
Email
Telefon
Bundesland
Handy
Kommentare / Fragen
Um die Anfrage zu senden, müssen Sie die Datenschutzpolitik akzeptieren
* Pflichtfelder

In Kürze wird sich die zuständige Kontaktperson des Anbieters Fachhochschule Wiener Neustadt für Wirtschaft und Technik mit Ihnen in Kontakt setzen um Sie bestmöglichst zu informieren.
Bitte füllen Sie alle Felder korrekt aus
Hinzufügen bei Fachhochschule Wiener Neustadt für Wirtschaft und Technik:
Fachhochschule Wiener Neustadt für Wirtschaft und Technik Österreich Bildungszentren
Fachhochschule Wiener Neustadt für Wirtschaft und Technik Österreich Bildungszentren
VorherigeVorherige
NächsteNächste
Bildungszentren Fachhochschule Wiener Neustadt für Wirtschaft und Technik Innere Stadt Wien
Foto Bildungszentren Fachhochschule Wiener Neustadt für Wirtschaft und Technik Innere Stadt
Fachhochschule Wiener Neustadt für Wirtschaft und Technik Österreich Bildungszentren
Master Informationstechnik - Innere Stadt - Wien Informationen über Master Informationstechnik - Innere Stadt - Wien
Ziele:
Ausbildung zu einer Expertin/einem Experten mit guten Chancen am Arbeitsmarkt
Anforderungen:
- über ein abgeschlossenes, facheinschlägiges Bachelor- oder Diplomstudium oder - über den Abschluss eines gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung verfügen. Als für den Studiengang relevante facheinschlägige Richtungen gelten jene Studien, die einen Mindestanteil an informationstechnologischen Inhalten aufweisen wie zum Beispiel Informatik, Wirtschaftsinformatik oder Geoinformatik. Die Erfüllung der Zugangsvoraussetzung durch nicht im Anerkennungsbescheid geregelte Studienabschlüsse wird im Einzelfall durch die Studiengangsleitung geprüft.
Titel:
Diplom-Ingenieurin/Diplom-Ingenieur für technisch-wissenschaftliche Berufe, abgek. DI(FH) oder Dipl.-Ing.(FH)
Inhalt:
Be a part of IT

Verknüpfen Sie Ihre kreativen Interessen mit fachlichen Fähigkeiten, je nachdem, wo Ihre Vorlieben und Neigungen liegen:

Technische Informatik

- Informatik von ‘ASP‘ bis ‘ZIP‘ 
- Mathematik und Physik
- soft- und hardwaremäßiges Design zuverlässiger Computer-Systeme
- Ausstattung von Alltagsgegenständen mit Mikrocontrollern
- Programmierung neuer Hardwaretechnologien
- erfordert Neigung zum Tüfteln und Nachforschen
- kommunikative und soziale Talente
- analytisches und logisches Denken

Geoinformatik

- Informatik von Account bis Zwischenablage
- Mathematik und Statistik
- Geographie und Wirtschaft
- Navigationssysteme und Datenbanken
- Anwendungsmöglichkeiten multimedialer Computertechnologien
- erfordert Kreativität und Interesse an Mathematik und EDV
- kommunikative und soziale Talente
- analytisches und logisches Denken

Die Technischen Informatiker sind an der Verarbeitung von Daten interessiert, an den Programmen und der Hardware. 80% aller Prozessoren sind heute nicht in PCs, sondern in anderen technischen Geräten eingebaut. Die Technische Informatik beschäftigt sich mit dem Design solcher Computer-Systeme.

Die Geoinformatiker sind die Anwender. Sie interessieren sich für die Verknüpfungen von IT und Hightech-Geographie. Hinter jedem Merkmal, das Sie auf einer Karte finden, stecken Daten. Was liegt also näher, als die Karte gleich mit einer Datenbank zu verknüpfen? Zum Beispiel im Navigationssystem Ihres Autos oder in Informationssystemen zum Thema Verkehr, Marketing, Freizeitgestaltung oder Umweltthemen.

Warum soll ich "Informationstechnik" studieren?

- Ausbildung zu einer Expertin/einem Experten mit guten Chancen am Arbeitsmarkt
- Vielfalt und Flexibilität während des Studiums durch Schwerpunkte in Software, Hardware, EDV-Services und Dienstleistungen oder Hightech Geographie
- Kleingruppen und garantierte Übungs- und Laborplätze
- International anerkannte akademische Ausbildung und Möglichkeit, ein Semester im Ausland zu studieren
- Studienabschluss in der Mindeststudienzeit (4 Semester, inklusive Diplomarbeit)

FH-Absolventen sind nach dem Masterstudium zum Doktoratsstudium an Universitäten berechtigt.

Der Studienaufbau

Das viersemestrige Masterstudium kann im Anschluss an das Bachelorstudium Informationstechnik sowie andere facheinschlägige Bachelor- oder Diplomstudien begonnen werden (siehe Aufnahme). Neben der schwerpunktmäßigen Vertiefung, Spezialisierung und Erweiterung der vorhandenen Kompetenzen und Qualifikationen werden verstärkt Unternehmenskompetenzen und Führungsqualitäten vermittelt.

Das Studium wird abgeschlossen mit dem akademischen Grad Diplom-Ingenieurin/Diplom-Ingenieur  für technisch-wissenschaftliche Berufe, abgek. DI(FH) oder Dipl.-Ing.(FH)

FH-Absolventen sind nach dem Masterstudium zum Doktoratsstudium an Universitäten berechtigt.

Was wir für Sie tun...

 ... wir schaffen die Rahmenbedingungen, die es Ihnen ermöglichen, sich 2 Jahre lang voll auf Ihr Studium zu konzentrieren.

- Wir erstellen für Sie zu Beginn jedes Semesters einen Stundenplan und Prüfungsplan, aus dem sofort ersichtlich ist, wann, wo und mit welchem/r ReferentIn eine Lehrveranstaltung stattfindet.
- Wir übernehmen für Sie die Koordination der Lehrveranstaltungen, das heißt, es kommt zu keinerlei Überschneidungen von Vorlesungen, Übungen oder Workshops. Die Anmeldung zu einzelnen Lehrveranstaltungen ist nicht notwendig, weil Sie einen gesicherten Studienplatz haben.
- Wir sind immer für Sie da und haben ein offenes Ohr für Ihre Anliegen.
Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage stehen: