Home > Ausbildung > Hotel Management > Salzburg-Umgebung > Ausbildung Hotel- und Freizeitmanagement - Salzburg-Umgebung - Salzburg

Ausbildung Hotel- und Freizeitmanagement

Unverbindlich in kontakt treten Tourismusschule Bad Hofgastein

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Ausbildung Hotel- und Freizeitmanagement - Mit Anwesenheitspflicht - Salzburg-Umgebung - Salzburg

  • Ziele
    - Der erfolgreiche Abschluss der 4. Klasse der allgemeinbildenden Höheren Schule (ausgenommen Latein und Geometrisch Zeichnen). - Der erfolgreiche Abschluss der 4. Klasse Hauptschule in der I. Leistungsgruppe (Englisch, Deutsch, Mathematik) und in der II. Leistungsgruppe mit keiner schlechteren Beurteilung als "Gut". - Alle Hauptschüler die in einem leistungsdifferenzierten Pflichtgegenstand (Englisch, Deutsch, Mathematik) in der II. Leistungsgruppe schlechter als mit "Gut" bewertet werden oder die III. Leistungsgruppe besuchen, müssen in den betreffenden Gegenständen eine Aufnahmeprüfung ablegen.
  • Anforderungen
    Ferialpraktika in Tourismusbetrieben im Ausmaß von mindestens 8 Monaten. Praktika im Ausland werden unterstützt.
  • Titel
    Die hochwertige Ausbildung schließt nach fünf Ausbildungsjahren mit der Reife- und Diplomprüfung ab und bietet neben der fachlichen Qualifikation für den direkten Berufseinstieg ebenso die Allgemeine Hochschulreife zum Studium an Universitäten und Fachhochschulen.
  • Inhalt
    Was bietet die Ausbildung an der "Höheren Lehranstalt für Tourismus"?

    Die Höhere Lehranstalt für Tourismus bildet für alle Bereiche der Gastronomie und Hotellerie sowie für sonstige Betriebsformen im Tourismus und Freizeitbereich aus. Die hochwertige Ausbildung schließt nach fünf Ausbildungsjahren mit der Reife- und Diplomprüfung ab und bietet neben der fachlichen Qualifikation für den direkten Berufseinstieg ebenso die Allgemeine Hochschulreife zum Studium an Universitäten und Fachhochschulen.

    Dauer der Ausbildung:


    5 Jahre

    Ausbildungsinhalte

    Allgemeinbildung, Fachpraxis sowie Fachtheorie für Reisebüro, Gastronomie und Hotellerie (inkl. Küche, Service und Betriebspraktikum), betriebswirtschaftliche Ausbildung sowie Fremdsprachen. Fachkräfte aus der Tourismuswirtschaft sind teilweise als Vortragende tätig.

    Internatspflicht

    Besteht für alle Schüler, die nicht bei ihren Eltern im Schulort bzw. in den umliegenden Nachbargemeinden wohnen bis zu dem vollen Schuljahr, in dem das 18. Lebensjahr vollendet wird.

    Fremdsprachen

    Englisch sowie Französisch, dazu Italienisch und Russisch als Freigegenstände.

    Berufspraktika

    Ferialpraktika in Tourismusbetrieben im Ausmaß von mindestens 8 Monaten. Praktika im Ausland werden unterstützt.

    Vertiefung berufsbezogener Ausbildung

    Der Schwerpunkt Hotelmanagement wird ergänzt durch Gastronomie, Patisserie und Confiserie.

    Berufszugang und Berechtigungen

    Den Absolventen stehen alle Berufsfelder in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft auf mittlerer und höherer kaufmännischer Ebene offen. Der Befähigungsnachweis für die selbstständige Ausübung im Hotel- und Gastgewerbe ist mit erfolgreichem Abschluss dieser Ausbildung erbracht. Ebenso ist nach einem Praxisnachweis der Befähigungsnachweis für die selbstständige Ausübung im Handelsgewerbe, als Handelsagent und im Reisebürogewerbe erbrach

    Anerkennung in der EU

    In allen Ländern der Europäischen Union entspricht die Ausbildung jenem Niveau, in dem auch Absolventen von Fachhochschulen eingestuft sind.

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Hotel Management" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin navigieren, verstehen wir das Sie der Nutzung einverstanden sind. Vehr sehen  |   X