Home>Ausbildung>Hotel Management>Bad Leonfelden>Ausbildung Hotelkauffrau bzw. Hotelkaufmann - Bad Leonfelden - Oberösterreich
 

Ausbildung Hotelkauffrau bzw. Hotelkaufmann

Methode: Mit Anwesenheitspflicht
Bildungsart: Ausbildung
Loading...

Unverbindlich in Kontakt treten
Tourismusschulen Bad Leonfelden

Ausbildung Hotelkauffrau bzw. Hotelkaufmann - Bad Leonfelden - Oberösterreich

Vorname
Nachname
Email
Telefon
Bundesland
Handy
Kommentare / Fragen
Um die Anfrage zu senden, müssen Sie die Datenschutzpolitik akzeptieren
* Pflichtfelder

In Kürze wird sich die zuständige Kontaktperson des Anbieters Tourismusschulen Bad Leonfelden mit Ihnen in Kontakt setzen um Sie bestmöglichst zu informieren.
Bitte füllen Sie alle Felder korrekt aus
Hinzufügen bei Tourismusschulen Bad Leonfelden:
Foto Bildungszentren Tourismusschulen Bad Leonfelden Österreich
Foto Bildungszentren Tourismusschulen Bad Leonfelden Österreich
VorherigeVorherige
NächsteNächste
Bildungszentren Tourismusschulen Bad Leonfelden Österreich Foto
Foto Bildungszentren Tourismusschulen Bad Leonfelden Österreich
Ausbildung Hotelkauffrau bzw. Hotelkaufmann - Bad Leonfelden - Oberösterreich Informationen über Ausbildung Hotelkauffrau bzw. Hotelkaufmann - Bad Leonfelden - Oberösterreich
Ziele:
Vermittlung des Wissens und Könnens, das zur Ausübung von Berufen in der Tourismuswirtschaft, insbesondere im Hotel- und Gastgewerbe, sowie auch zur Führung von Klein- und Mittelbetrieben befähigt.
Praktikas :
jeweils 12 Wochen Ferialpraktikum nach der 1. Klasse (möglichst Küche, Service) und nach der 2. Klasse (Hotelrezeption, Service, Küche oder sonstigen Tourismusbetrieben; evtl. auch im Ausland) - Zur Erhöhung des Praxisbezuges der Ausbildung werden Teile des praktischen Unterrichtes auch im Internat sowie im Kurhotel-Bad Leonfelden abgewickelt
Anforderungen:
- Hauptschüler, die in Deutsch, Englisch oder Mathematik in der III. Leistungsgruppe eingestuft sind, müssen in dem betreffenden Gegenstand eine Aufnahmeprüfung ablegen. Das Jahreszeugnis muss positiv sein. - AHS-Schüler - positives Zeugnis der 4. oder einer höheren Klasse (ausgenommen Latein, Geometrisches Zeichnen und schulautonome Pflichtgegenstände). - besondere Servier- und Kochkleidung ist erforderlich
Titel:
Hotelkauffrau bzw. Hotelkaufmann / Verleihung durch die Wirtschaftskammer
Inhalt:
- Ausbildungsziel:

    - Vermittlung des Wissens und Könnens,  das zur Ausübung von Berufen in der Tourismuswirtschaft, insbesondere im Hotel- und Gastgewerbe, sowie  auch zur Führung von Klein- und Mittelbetrieben befähigt.

- Aufnahmebedingungen:

    - Hauptschüler, die in Deutsch, Englisch oder Mathematik in der III. Leistungsgruppe  eingestuft sind, müssen in dem betreffenden Gegenstand eine Aufnahmeprüfung ablegen. Das Jahreszeugnis muss positiv sein.
    - AHS-Schüler -  positives Zeugnis der 4. oder einer höheren Klasse (ausgenommen Latein, Geometrisches Zeichnen und schulautonome Pflichtgegenstände).
    - besondere Servier- und Kochkleidung ist erforderlich

- Dauer/Unterbringung:

    - 3 Jahre, jeweils vom 4. Montag im September bis Ende Mai (siehe Termine)
    - 5-Tage Woche (Unterricht von Montag bis Freitag)
    - Unterbringung im Internat des OÖ Studentenwerkes Bad Leonfelden möglich;

- Praktikum:

- jeweils 12 Wochen Ferialpraktikum nach der 1. Klasse (möglichst Küche, Service) und nach der 2. Klasse (Hotelrezeption, Service, Küche oder sonstigen Tourismusbetrieben; evtl. auch im Ausland)
- Zur Erhöhung des Praxisbezuges der Ausbildung werden Teile des praktischen Unterrichtes auch im Internat sowie im Kurhotel-Bad Leonfelden abgewickelt

- Abschluss mit Abschlussprüfung:

- praktisch, schriftlich, mündlich,  am Ende der 3. Klasse

- Berufstitel:

- Hotelkauffrau bzw. Hotelkaufmann / Verleihung durch die Wirtschaftskammer
                        
- Ausbildungsschwerpunkt: Gastronomie und Ernährung

- Seminare: Patisserie, Sport, Englisch Konversation, Deutsch

Die Hotelfachschule bildet grundsätzlich für alle Tätigkeiten im Vollhotel aus, das heißt für alle Aufgaben in den Beherbergungs- und Verpflegungsbetrieben. Darüber hinaus arbeiten Absolventen auch in Rezeptionen, Reise- und Tourismusbüros usw.

Der Schwerpunkt Gastronomie und Ernährung bietet eine vertiefende Ausbildung im Küchen- und Servicebereich. Absolventen der Hotelfachschule verfügen daher über die für den Tourismus- und Gastronomiebereich praxisrelevanten Kenntnisse und Fertigkeiten im Service (entsprechend dem Berufsbild Restaurantfachmann), in Küchenorganisation und Kochen (entsprechend dem Berufsbild Koch), und haben eine allgemeine kaufmännische Ausbildung.

Diese ergänzende fachpraktische Ausbildung geht mit besonderem Training in nur einer Fremdsprache (Englisch) einher.
Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage stehen: