Home>Bachelor>Musik>Salzburg-Stadt>Bachelor Blas- und Schlaginstrumente – Blockflöte - Salzburg-Stadt - Salzburg
 

Bachelor Blas- und Schlaginstrumente – Blockflöte

Methode: Mit Anwesenheitspflicht
Bildungsart: Bachelor
Loading...

Unverbindlich in Kontakt treten
Universität Mozarteum Salzburg

Bachelor Blas- und Schlaginstrumente – Blockflöte - Salzburg-Stadt - Salzburg

Vorname
Nachname
Email
Telefon
Bundesland
Handy
Kommentare / Fragen
Um die Anfrage zu senden, müssen Sie die Datenschutzpolitik akzeptieren
* Pflichtfelder

In Kürze wird sich die zuständige Kontaktperson des Anbieters Universität Mozarteum Salzburg mit Ihnen in Kontakt setzen um Sie bestmöglichst zu informieren.
Bitte füllen Sie alle Felder korrekt aus
Hinzufügen bei Universität Mozarteum Salzburg:
Bildungszentren Universität Mozarteum Salzburg Salzburg-Stadt Salzburg
Bildungszentren Universität Mozarteum Salzburg Salzburg-Stadt Salzburg
VorherigeVorherige
NächsteNächste
Foto Universität Mozarteum Salzburg Salzburg-Stadt Salzburg
Bildungszentren Universität Mozarteum Salzburg Salzburg-Stadt Salzburg
Bachelor Blas- und Schlaginstrumente – Blockflöte - Salzburg-Stadt - Salzburg Informationen über Bachelor Blas- und Schlaginstrumente – Blockflöte - Salzburg-Stadt - Salzburg
Ziele:
Ziele der Instrumentalstudien an der Universität Mozarteum sind: Künstlerische Reife und Selbständigkeit, Fähigkeit zu kritischer Reflexion und Selbstevaluierung, künstlerische und wissenschaftliche Befähigung zur Erschließung von musikalischen Kunstwerken aller Epochen, Befähigung zur Berufsausübung, Befähigung, künstlerische, pädagogische und organisatorische Aufgaben innerhalb des kulturellen Lebens zu erfüllen.
Anforderungen:
- bestandene Zulassungsprüfung - vorhandene Deutschkenntnisse Den Nachweis der Kenntnis der deutschen Sprache haben Studierende, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, im Bachelor- und Masterstudium spätestens vor der Meldung der Fortsetzung des Studiums für das dritte Semester zu erbringen (UniStG.§37Abs.2).
Titel:
Bachelor der Künste
Inhalt:
I.1. Allgemeine Bestimmungen und Empfehlungen:

Das neue Instrumentalstudium löst das bisherige Diplomstudium (mit 2 Studienabschnitten) ab. Es besteht aus zwei selbständigen, in sich geschlossenen Studien, nämlich dem Bachelorstudium und dem Masterstudium. Alle Studienpläne und Prüfungsordnungen wurden neu erstellt. Die Studienpläne einiger Studienrichtungen konnten zusammengelegt werden, z.B. die für Viola und Violoncello, sowie die für alle Blas- (mit Ausnahme der Blockflöte) und Schlaginstrumente. Die neuen Studienpläne enthalten nunmehr eine Liste der Pflichtfächer und eine Liste der Wahl(pflicht)fächer. Die WF werden gemeinsam sowohl für das Bachelor Studium als auch für das Master Studium angeboten. Sie gliedern sich in folgende Gruppen:

1. WF, die von Studierenden aller Studienrichtungen belegbar sind,

2. solche, die speziell nur für bestimmte Studienrichtungen in Frage kommen (z.B.
nur für die Gruppe der Tasteninstrumente, nur für die der Streich- und Zupfinstrumente, nur für die der Blas- und Schlaginstrumente) und

3. Fächer, die als Schwerpunkte im MagStudium der Streich- und Zupfinstrumente gewählt werden können.

Die freien Wahlfächer (FWF) können aus den Lehrveranstaltungen aller in- und ausländischen Universitäten ausgewählt werden. Besonders empfohlen werden Lehrveranstaltungen aus der Liste der Wahlfächer. Der Studienplan enthält eine Übersicht über die Semesterstunden (SSt), die Anzahl der zu studierenden Sem, die SSt, die SEP und die ECTS-Punkte der einzelnen LVn.
Für jedes absolvierte Semester müssen im Durchschnitt 30 Punkte des ECTS nachgewiesen werden. Hierbei handelt es sich um eine Einschätzung des Aufwandes der Studierenden für Lern-, Übungs-, Vorbereitungszeiten und Präsenzen an der Universität. Bei der Kalkulation der ECTS-Punkte wurde das Ausmaß des Arbeitspensums einer(s) Studierenden pro Woche zu den 30 Pflicht-ECTS-Punkten pro Semester in ein bestimmtes Verhältnis gesetzt. Nach diesem Schlüssel wurden die ECTS-Punkte für jede LV berechnet und festgelegt. Der Zeitaufwand für Bachelorarbeiten wird mit 4 ECTS-Punkten, der für die Masterarbeit mit 8 ECTS-Punkten bewertet.Nach UniStG § 38 Z 2 sorgt der/die zuständige StudiendekanIn für eine einführende
Beratung am Beginn des jeweiligen Studiums.

Umfang und Gliederung der Studien:

Im UniStG ist als Regelstudienzeit für das Instrumentalstudium eine Studiendauer von 12 Semestern und ein Rahmen von 100 bis 150 Semesterstunden vorgesehen. An der Universität Mozarteum Salzburg wird das Instrumentalstudium in 2 selbstständigen Studien angeboten, nämlich dem Bachelor- und dem Master. Das Bachelorstudium dauert 8 Semester, umfasst 87 bis 103 Semesterstunden, ermöglicht eine gründliche, vielseitige und berufsbezogene Ausbildung und schließt mit dem Bachelor ab. Der Absolvent erwirbt den Titel Bachelor der Künste.
Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage stehen: