Home>Bachelor>Mikrobiologie - Biotechnologie>Graz>Bachelor Molekularbiologie - Graz - Steiermark
 

Bachelor Molekularbiologie

Bildungszentren: Technische Universität Graz
Methode: Mit Anwesenheitspflicht
Ort:
Bildungsart: Bachelor
Loading...

Unverbindlich in Kontakt treten
Technische Universität Graz

Bachelor Molekularbiologie - Graz - Steiermark

Vorname
Nachname
Email
Telefon
Bundesland
Handy
Kommentare / Fragen
Um die Anfrage zu senden, müssen Sie die Datenschutzpolitik akzeptieren
* Pflichtfelder

In Kürze wird sich die zuständige Kontaktperson des Anbieters Technische Universität Graz mit Ihnen in Kontakt setzen um Sie bestmöglichst zu informieren.
Bitte füllen Sie alle Felder korrekt aus
Hinzufügen bei Technische Universität Graz:
Foto Bildungszentren Technische Universität Graz Graz
Foto Bildungszentren Technische Universität Graz Graz
VorherigeVorherige
NächsteNächste
Foto Bildungszentren Technische Universität Graz Graz
Technische Universität Graz Steiermark Foto
Bachelor Molekularbiologie - Graz - Steiermark Informationen über Bachelor Molekularbiologie - Graz - Steiermark
Ziele:
Das Bachelorstudium vermittelt das Grundlagenwissen für künftige Molekularbiologinnen und -biologen. Der Bogen spannt sich dabei von allgemeinen naturwissenschaftlichen Kenntnissen in Chemie und Biologie über Mikrobiologie und Zellbiologie bis hin zu Molekularbiologie und Genetik.
Anforderungen:
Abitur Molekularbiologie erfordert wie jede andere naturwissenschaftliche Studienrichtung ein allgemeines Interesse an Naturwissenschaften und Genauigkeit im Arbeiten. Und wer darüber hinaus handwerkliches Geschick besitzt, Freude am experimentellen Arbeiten hat, sich im Umgang mit Computern gut zurechtfindet und auch über physisches und psychisches Durchhaltevermögen für intensive Laborarbeiten verfügt, der bringt die wesentlichsten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Studienverlauf mit. Zulassung zum Studium Die Zulassung zum Studium erfolgt wahlweise an der TU Graz oder der Karl-Franzens-Universität. Derzeit gibt es keine Zugangsbeschränkung mehr. Allerdings steht nur eine begrenzte Anzahl von Laborplätzen - insgesamt 100 an KFU und TU Graz - für die notwendigen Praktika zur Verfügung.
Titel:
Bachelor of Science (BSc)
Inhalt:
Warum schmecken Erdbeeren so gut? – Eine Frage, auf die nicht alle Wissenschaften eine Antwort finden. Anders die Molekularbiologie: Verantwortlich für den fruchtig-süßen Geschmack sind nämlich Reaktionen auf der molekularen Ebene. Und hier setzt die Molekularbiologie an: Sie ist an der Schnittstelle von Biologie und Chemie angesiedelt und bildet die Basis für zahlreiche Anwendungen etwa in der Biotechnologie, in der Gentechnik oder in der Biomedizin. Das Bachelorstudium vermittelt das Grundlagenwissen für künftige Molekularbiologinnen und -biologen. Der Bogen spannt sich dabei von allgemeinen naturwissenschaftlichen Kenntnissen in Chemie und Biologie über Mikrobiologie und Zellbiologie bis hin zu Molekularbiologie und Genetik.
Molekularbiologie erfordert wie jede andere naturwissenschaftliche Studienrichtung ein allgemeines Interesse an Naturwissenschaften und Genauigkeit im Arbeiten. Und wer darüber hinaus handwerkliches Geschick besitzt, Freude am experimentellen Arbeiten hat, sich im Umgang mit Computern gut zurechtfindet und auch über physisches und psychisches Durchhaltevermögen für intensive Laborarbeiten verfügt, der bringt die wesentlichsten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Studienverlauf mit.

NAWI Graz – Kompetenz hoch zwei
Das Studium der Molekularbiologie wird im Rahmen von NAWI Graz als gemeinsames Studium der TU Graz und der Karl-Franzens-Universität angeboten. Für die Studierenden bedeutet das: Profitieren von den Spitzenleistungen und den Kompetenzen zweier Universitäten – ein absolutes Novum in Österreich!

Das Bachelorstudium Molekularbiologie besteht aus einem Studienabschnitt mit einer Studieneingangsphase und dauert insgesamt sechs Semester. Am Ende des Studiums steht der „BSc“ (Bachelor of Science). Der Abschluss des Bachelorstudiums ermöglicht interessante Kombinationen mit anderen Studienrichtungen. Und da der akademische Grad international anerkannt wird, kann das Studium auch problemlos in einem anderen Land fortgesetzt werden. So ist der „BSc“ zwar der erste akademische Studienabschluss, mit dem „BSc“ allein erwerben Studierende jedoch noch keine ausreichende berufliche Qualifikation. Aufbauend auf dem Bachelorstudium wird ab dem Wintersemester 2007/08 eine viersemestrige wissenschaftliche Spezialisierung und Vertiefung in den Masterstudien Biochemie und Molekulare Biomedizin, Molekulare Mikrobiologie sowie Biotechnologie angeboten.
Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage stehen: