Home>Master>Chemie-Pharmazeutik>Innere Stadt>Technische Chemie - Synthese - Innere Stadt - Wien
 

Technische Chemie - Synthese

Methode: Mit Anwesenheitspflicht
Bildungsart: Master
Loading...

Unverbindlich in Kontakt treten
Technische Universität Wien (TU Wien)

Technische Chemie - Synthese - Innere Stadt - Wien

Vorname
Nachname
Email
Telefon
Bundesland
Handy
Kommentare / Fragen
Um die Anfrage zu senden, müssen Sie die Datenschutzpolitik akzeptieren
* Pflichtfelder

In Kürze wird sich die zuständige Kontaktperson des Anbieters Technische Universität Wien (TU Wien) mit Ihnen in Kontakt setzen um Sie bestmöglichst zu informieren.
Bitte füllen Sie alle Felder korrekt aus
Technische Chemie - Synthese - Innere Stadt - Wien Informationen über Technische Chemie - Synthese - Innere Stadt - Wien
Ziele:
- Vermittlung von Strategien der Analytischen Chemie zur Trennung von Reaktionsgemischen und Charakterisierung der synthetisierten Produkte Zusammen mit einer Vertiefung in Reaktionskinetik und Katalyse sowie in theoretischer Chemie wird den Studierenden so die Basis und das Verständnis für die Umsetzung von Synthesemethoden in die industrielle Praxis nahe gebracht
Anforderungen:
absolviertes Bachelorstudium
Titel:
Dipl.- Ing. (= Master of Science, MSc)
Inhalt:

Dauer: 4 Semester

Umfang: 120 ECTS

Im Masterstudium "Technische Chemie – Synthese" sollen ChemikerInnen ausgebildet werden, die mit allen wichtigen Synthesemethoden und –verfahren der anorganischen, organischen und makromolekularen Chemie vertraut sind und neu synthetisierte Verbindungen umfassend charakterisieren können.

Die Schwerpunkte der Ausbildung liegen in der Vertiefung der im Bachelorstudium erworbenen Kenntnisse in anorganischer und organischer Molekularchemie, sowie auf dem Gebiet der anorganischen Materialsynthese und der organischen Materialien (Polymere). Dazu gehört auch die Vermittlung von Strategien der Analytischen Chemie zur Trennung von Reaktionsgemischen und Charakterisierung der synthetisierten Produkte. Zusammen mit einer Vertiefung in Reaktionskinetik und Katalyse sowie in theoretischer Chemie wird den Studierenden so die Basis und das Verständnis für die Umsetzung von Synthesemethoden in die industrielle Praxis nahe gebracht.
Besonderes Gewicht wird auch auf umfassende praktische Fertigkeiten gelegt; die Studierenden sollen durch selbständige Tätigkeit die Synthese, Trennung und Charakterisierung von anorganischen und organischen Substanzen und Materialien auch in der Laborpraxis unter Anwendung modernster Arbeits- und Analysenmethoden kennen lernen.

Die AbsolventInnen dieses Masterstudiums sind in der industriellen Praxis in Forschung und Entwicklung für Aufgaben auf verschiedensten Gebieten einsetzbar, z.B. von der Wirkstoffsynthese (pharmazeutische Industrie) über industriell wichtige organische und anorganische Zwischen- und Endprodukte (petrochemische und Produkte der anorganischen Großindustrie) bis zu Polymeren (Kunststoffindustrie), sowie anorganischen und nanostrukturierten Materialien.
Im Studium beinhaltet 40 ECTS-Punkte Pflicht-LVAs, 41 ECTS-Punkte Wahlpflicht-LVAs, 9 ECTS-Punkte für freie Wahlfächer und soft skills sowie 30 ECTS-Punkte für die Masterarbeit, die im Rahmen eines kleinen Forschungs-projekts angelegt ist und die Studierenden bereits an hochwertige Forschung heranführt.

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage stehen: