Home>Bachelor>Asienwissenschaften>Innere Stadt>Bachelor Sprachen und Kulturen Südasiens und Tibets - Innere Stadt - Wien
 

Bachelor Sprachen und Kulturen Südasiens und Tibets

Bildungszentren: Universität Wien
Methode: Mit Anwesenheitspflicht
Bildungsart: Bachelor
Loading...

Unverbindlich in Kontakt treten
Universität Wien

Bachelor Sprachen und Kulturen Südasiens und Tibets - Innere Stadt - Wien

Vorname
Nachname
Email
Telefon
Bundesland
Handy
Kommentare / Fragen
Um die Anfrage zu senden, müssen Sie die Datenschutzpolitik akzeptieren
* Pflichtfelder

In Kürze wird sich die zuständige Kontaktperson des Anbieters Universität Wien mit Ihnen in Kontakt setzen um Sie bestmöglichst zu informieren.
Bitte füllen Sie alle Felder korrekt aus
Hinzufügen bei Universität Wien:
Universität Wien Wien Österreich Bildungszentren
Universität Wien Wien Österreich Bildungszentren
VorherigeVorherige
NächsteNächste
Universität Wien Wien Österreich Bildungszentren
Bildungszentren Universität Wien Wien Österreich
Foto Bildungszentren Universität Wien Wien
Universität Wien Innere Stadt Wien Österreich
Foto Universität Wien Innere Stadt Wien
Bachelor Sprachen und Kulturen Südasiens und Tibets - Innere Stadt - Wien Informationen über Bachelor Sprachen und Kulturen Südasiens und Tibets - Innere Stadt - Wien
Ziele:
- der Erwerb einer grundlegenden Kompetenz in zwei oder mehr ausgewählten Sprachen Südasiens und Tibets in Geschicht und Gegenwart - der Erwerb eines Überblicks in den Bereichen Sprachgeschichte und linguistische Anthropologie, Literatur, Philosphie und Religion, Kultur und Gesellschaft, Geschichte und Kunst Südasiens und Tibets
Anforderungen:
Reifezeugnis oder Studienberechtigungsprüfung
Titel:
Bachelor of Arts (BA)
Inhalt:
Studiendauer: 6 Semester

Aufbau:

180 ECTS-Punkte, davon 15 Studieneingangsphase, 30 Pflichtmodulgruppen,  55 Alternative Pflichmodulgruppe Erstsprache, 30 Alternative Pflichtmodulgruppe Zweitsprache, 20 Wahlmodulgruppe und 30 Erweiterungscurriculum;

Studieneingangsphase (15 ECTS-Punkte):

- Einführung in die Indologie (5 ECTS)
- Einführung in die Tibetologie und Buddhismuskunde (5 ECTS)
- Einführung in die Moderne Südasiens (5 ECTS)

Pflichtmodulgruppe - Arbeitsgebiete (15 ECTS-Punkte):

- Einführung in ausgewählte Arbeitsgebiete der Indologie (5 ECTS)
- Einführung in ausgewählte Arbeitsgebiete der Tibetologie und Buddhismuskunde (5 ECTS)
- Einführung in ausgewählte Arbeitsgebiete der Modernen Südasienkunde (5 ECTS)

Pflichtmodul mit Bachelorarbeiten (15 ECTS-Punkte):

- Vertiefungsmodul zur Philologie und Kulturwissenschaft Südasiens und Tibets mit Abfassung von zwei Bachelorarbeiten (15 ECTS)

Alternative Pflichtmodulgruppen Erstsprache - ein Modul ist zu wählen (55 ECTS-Punkte):
Die Wahl der alternativen Pflichtmodulgruppe Erstsprache ist für eine eventuelle spätere Zulassung zu einem Masterstudium von Bedeutung. Nähere Informationen im Curriculum Bachelorstudium Sprachen und Kulturen Südasiens und Tibets, S.2 Alternative Pflichtmodulgruppen Erstsprache.

- Klassisches Sanskrit als Erstsprache (55 ECTS)
- Klassisches Tibetisch als Erstsprache (55 ECTS)
- Neuindische Sprache als Erstsprache (55 ECTS)

Alternative Pflichtmodulgruppen Zweitsprache (30 ECTS-Punkte)
(eine bereits als Erstsprache gewählte Sprache darf nicht als Zweitsprache gewählt werden):

- Klassisches Sanskrit als Zweitsprache (30 ECTS)
- Klassisches Tibetisch als Zweitsprache (30 ECTS)
- Neuindische Sprache als Zweitsprache (30 ECTS)
- Modernes Tibetisch als Zweitsprache (30 ECTS)

Wahlmodulgruppe Kulturgeschichte - zwei Module sind zu wählen (10 ECTS-Punkte):

- Kulturgeschichtliche Grundlagen A und B (je 5 ECTS)
- Kultur-Sprache-Gesellschaft A und B (je 5 ECTS)

Wahlmodulgruppe Kulturwissenschaft in der Praxis - ein Modul ist zu wählen (10 ECTS-Punkte):

- Exkursion (10 ECTS)
- Regionale Kulturen (10 ECTS)
- Vertiefungsmodul zum klassischen Sanskrit als Zweitsprache (10 ECTS)
- Vertiefungsmodul zum klassischen Tibetisch als Zweitsprache (10 ECTS)
- Vertiefungsmodul zu einer neuindischen Sprache als Zweitsprache
  (10 ECTS)
- Vertiefungsmodul zum modernen Tibetisch als Zweitsprache (10 ECTS)

Erweiterungscurricula (30 ECTS-Punkte)
Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage stehen: