Home>Kurse - Seminare>Malen>Geras>Von der Zeichnung zum Bild - Geras - Niederösterreich
 

Von der Zeichnung zum Bild

Bildungszentren: Akademie Geras
Methode: Mit Anwesenheitspflicht
Ort:
Bildungsart: Kurse - Seminare
Loading...

Unverbindlich in Kontakt treten
Akademie Geras

Von der Zeichnung zum Bild - Geras - Niederösterreich

Vorname
Nachname
Email
Telefon
Bundesland
Stadt
Um die Anfrage zu senden, müssen Sie die Datenschutzpolitik akzeptieren
* Pflichtfelder

In Kürze wird sich die zuständige Kontaktperson des Anbieters Akademie Geras mit Ihnen in Kontakt setzen um Sie bestmöglichst zu informieren.
Bitte füllen Sie alle Felder korrekt aus
Hinzufügen bei Akademie Geras:
Akademie Geras Geras Österreich Bildungszentren
Akademie Geras Geras Österreich Bildungszentren
VorherigeVorherige
NächsteNächste
Foto Bildungszentren Akademie Geras Geras
Akademie Geras Geras Niederösterreich Bildungszentren
Foto Akademie Geras Geras Niederösterreich
Bildungszentren Akademie Geras Geras Niederösterreich
Foto Bildungszentren Akademie Geras Geras 000239
Akademie Geras Österreich Bildungszentren Foto
Foto Akademie Geras Österreich Bildungszentren
Bildungszentren Akademie Geras Österreich
Foto Bildungszentren Akademie Geras Österreich
Akademie Geras Geras Österreich Bildungszentren
Von der Zeichnung zum Bild - Geras - Niederösterreich Informationen über Von der Zeichnung zum Bild - Geras - Niederösterreich
Inhalt:

Wir bewegen uns in der Regel aufrecht durch unseren Lebensraum. Was wir wahrnehmen, hängt davon ab, was wir sehen und wie wir das Gesehene umsetzen. Senkrechte und waagrechte Ausrichtungen, Abstufungen von Schrägen definieren den realen Raum und den Bildraum.

Ausgehend von der Wirklichkeit gilt es, seinen eigenen Rhythmus zu finden und diesen auf Papier oder Leinwand umzusetzen, um dann zur Bildwirklichkeit zu gelangen.
Es ist unbedeutend, ob abstrakt oder gegenständlich gearbeitet wird, wichtig ist, dass der Rhythmus und die Abstraktionsschritte stimmen. In diesem Seminar sollten Sie Ihre eigenen Tätigkeiten hinterfragen, Offenheit gegenüber Neuem und Spaß am Experimentieren haben. Einzel- und Gruppengespräche, konstruktive Kritik, runden das Seminarangebot ab. Auch Gespräche über Bildideen und deren malerische Lösungen (Technik) – quer durch die Kunstgeschichte – sollen den SeminarteilnehmerInnen helfen, ihre eigenen künstlerischen Möglichkeiten zu vertiefen. In welcher Technik und in welcher Größe die SeminarteilnehmerInnen arbeiten wollen, bleibt jedem selbst überlassen.

5 SEMINARTAGE
Mo 29. 9. bis Fr 3. 10. 2014
10 bis 17 Uhr
max. 12 TN
Seminargebühr: € 400,–

Seminarnummer: 2014130
Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage stehen: