Home > Bachelor > Informatik > Innere Stadt > Bachelor Medizinische Informatik - Innere Stadt - Wien

Bachelor Medizinische Informatik

Unverbindlich in kontakt treten Technische Universität Wien (TU Wien)

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Bachelor Medizinische Informatik - Mit Anwesenheitspflicht - Innere Stadt - Wien

  • Ziele
    Das Erfassen, Analysieren und Präsentieren von Daten aus unterschiedlichen Bereichen der Wirtschaft, Wissenschaft oder Verwaltung stehen im Mittelpunkt des Studiums.
  • Anforderungen
    Abitur
  • Titel
    Bachelor of Science (BSc)
  • Inhalt
    An der TU Wien können Sie aus fünf verschiedenen Bachelorstudien der Informatik wählen. Die ersten beiden Semester sind für alle Bachelorstudien der Informatik gleich. Sie bieten eine Einführung in die Grundlagen der Informatik und dienen als Orientierungsphase. Die Entscheidung über die weitere Spezialisierung muss erst danach getroffen werden. Die Bachelorstudien bieten eine anwendungsorientierte, wissenschaftliche Ausbildung, bei der Theorie, Fachwissen und praktische Kenntnisse vermittelt werden. Das breite Studienangebot ermöglicht
    den Studierenden das Studium nach ihren persönlichen Interessen und Fähigkeiten auszuwählen. Gleichzeitig entsprechen die Spezialisierungen auch den Anforderungsprofilen der Wirtschaft.

    Wenn Sie sich für ein Studium der Informatik entscheiden, dann werden Sie sich mit der Modellierung und Gestaltung von verschiedensten Abläufen und Prozessen der Realität beschäftigen. Dafür ist Wissen über mathematische Grundlagen genauso erforderlich wie technische und soziale Kompetenz.

    An die Bachelorstudien der Informatik kann eines der acht Masterstudien der Informatik oder das Masterstudium der Wirtschaftsinformatik angeschlossen werden.


    Bachelorstudium Medizinische Informatik

    Dauer: 6 Semester

    Umfang: 180 ECTS

    Die computerunterstützte Verarbeitung von medizinischen Daten, die Simulation von biologischen Prozessen sowie der Einsatz bildgebender Verfahren (z.B. Computertomographie) in der Diagnose oder bei operativen Eingriffen sind Beispiele der medizinischen Informatik. Zusätzlich zu den informationstechnischen Grundlagen vermittelt das Studium auch medizinische Grundlagen wie z.B. Biochemie, Anatomie, Pathologie oder medizinische Methodik. Das  Berufsfeld der Absolvent nnen liegt im Gesundheitswesen und in der medizinischen Forschung.

    Berufsbilder und -aussichten

    Das Berufsbild ist sehr vielfältig, da nahezu alle Lebensbereiche von der Informatik durchdrungen werden. Beispiele reichen von der hardwarenahen Software-Entwicklung in der Automobilindustrie über medizinische Anwendungen, dem Internet bis zur Entwicklung von IT-Lösungen für Wirtschaft und Verwaltung.

    „Die Antworten auf die zukünftigen Herausforderungen unserer Informationsgesellschaft können nur in enger Zusammenarbeit von Wissenschaft und Industrie gegeben werden. Immer wieder werden wichtige Projekte in unserem Unternehmen durch die international renommierten WissenschafterInnen der Fakultät für Informatik der TU Wien begleitet. Darüber hinaus arbeiten viele der besten Informatik-AbsolventInnen der TU Wien bei Siemens an innovativen Lösungen im Bereich der Medizin-, Energie-, Verkehrs- und Umwelttechnik.“
    Brigitte Ederer, Vorstandsvorsitzende Siemens Österreich

    Informatik an der TU Wien studieren heißt

    - eine umfassende Ausbildung bekommen
    - von international anerkannten ForscherInnen unterrichtet werden
    - in der Wirtschaft gefragt sein
    - aus 5 Bachelorstudien und 8 Masterstudien auswählen können
    - in die internationale Forschung eingebunden sein
    - aus einer Vielfalt an Themen und Bereichen individuell das eigene Studium gestalten können

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Informatik" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin navigieren, verstehen wir das Sie der Nutzung einverstanden sind. Vehr sehen  |   X