Home > Master > Agrarwissenschaften > Innere Stadt > Master Agrar- und Ernährungswirtschaft - Innere Stadt - Wien

Master Agrar- und Ernährungswirtschaft

Unverbindlich in kontakt treten Universität für Bodenkultur

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Master Agrar- und Ernährungswirtschaft - Mit Anwesenheitspflicht - Innere Stadt - Wien

  • Ziele
    Die Studierenden des Magterstudiums eignen sich ein fundiertes Wissen über die Agrar- und Ernährungswirtschaft an, das ein breites Einsatzgebiet eröffnet.
  • Anforderungen
    (1) Das Masterstudium Agrar- und Ernährungswirtschaft baut auf dem Bachelorstudium Agrarwissenschaften an der Universität für Bodenkultur Wien auf. Absolventen und Absolventinnen des Bachelorstudiums Agrarwissenschaften an der Universität für Bodenkultur Wien sind deshalb zum Masterstudium „Agrar- und Ernährungswirtschaft“ zuzulassen. (2) Weiters sind Absolventen und Absolventinnen eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums aller anerkannten in- und ausländischen Universitäten zum Masterstudium Agrar- und Ernährungswirtschaft zuzulassen. Es wird darauf hingewiesen, dass für Absolventen und Absolventinnen anderer Bachelorstudien Wissen in den Fächern naturwissenschaftliche Grundlagen, sozio-ökonomische Grundlagen und agrarische Produktion vorausgesetzt wird
  • Titel
    Das Masterstudium Agrar- und Ernährungswirtschaft ist gemäß § 54 (1) Universitätsgesetz 2002 ein ingenieurwissenschaftliches Studium. Den Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiums Agrar- und Ernährungswirtschaft wird der akademische Grad "Diplom-Ingenieurin" bzw. "Diplom-Ingenieur", abgekürzt jeweils "Dipl.-Ing." oder "DI", verliehen.
  • Inhalt
    Qualifikationsprofil

    Die Studierenden des Magterstudiums eignen sich ein fundiertes Wissen über die Agrar- und Ernährungswirtschaft an, das ein breites Einsatzgebiet eröffnet. Fachliches und methodisches Wissen sowie soziale Kompetenz zeichnen die AbsolventInnen aus.
    Die Ausbildung im Studium ist berufsorientiert und fördert das Erkennen von Verbesserungs-potentialen mit Hilfe von ökonomischem, ökologischem, naturwissenschaftlichem und technischem Fachwissen. Der Austausch von Studierenden und Lehrenden mit fachverwandten europäischen und außereuropäischen Universitäten bietet den Studierenden die Möglichkeit der internationalen Ausrichtung.

    Die AbsolventInnen des Master-Programms qualifizieren sich über die beiden Schwerpunkte:
    (1) Betriebswirtschaft und Marketing oder
    (2) Agrar- und Ernährungspolitik.
    In beiden Schwerpunkten werden folgende Schlüsselqualifikationen vermittelt: Fähigkeit der Lösung von wirtschaftlichen und sozialen Fragestellungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft; Fähigkeit zum Transfer von wissenschaftlichen Erkenntnissen der Agrar- und Ernährungswissenschaften in die Praxis; Teamfähigkeit und Projektmanagement; vernetztes, systemisches Denken; Führungs- und Kommunikationskompetenz unter Anwendung moderner Informationstechnologien.

    Die Berufsfelder der AbsolventInnen dieses Masterstudiums sind in der Wertschöpfungskette der Agrar- und Ernährungswirtschaft zu suchen – von der Produktion agrarischer Erzeugnisse bis zu den Lebensmitteln, industriellen Rohstoffen und Bioenergieträgern. Das Studium qualifiziert zur selbständigen Tätigkeit und für Managementfunktionen in der Landwirtschaft, in der Ernährungswirtschaft und im ländlichen Raum sowie zur Tätigkeit in der öffentlichen Verwaltung, in internationalen Organisationen, Interessensvertretungen, Forschungs-, Bildungs- und Beratungseinrichtungen.

    Aufbau des Masterstudiums

    Das Masterstudium „Agrar- und Ernährungswirtschaft“ umfasst 4 Semester mit 120 ECTS – Anrechnungspunkten – in der Folge vereinfacht mit „ECTS“ bezeichnet.
    Davon entfallen 20 ECTS auf Lehrveranstaltungen des Pflichtfaches (§2(1) u. §5(1)), 29 ECTS auf Lehrveranstaltungen der Schwerpunkt-Pflichtfächer (§2(2) u. §5(2)), 21 ECTS auf Lehrveranstaltungen der Schwerpunkt-Wahlfächer (§2(3) u. §5(3)) und 20 ECTS auf Lehrveranstaltungen der Freien Wahlfächer (§2(4) u. §5(4). 30 ECTS werden der Masterarbeit zugeordnet (§2(5) u. §7).

    Es können die Schwerpunkte „Betriebswirtschaft und Marketing“ und „Agrar- und Ernährungspolitik“ gewählt werden. Außerdem ist auch eine individuelle Zusammenstellung aus den Pflicht- und Wahlfächern möglich.

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Agrarwissenschaften" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin navigieren, verstehen wir das Sie der Nutzung einverstanden sind. Vehr sehen  |   X