Home>Master>Musik>Graz>Master Komposition - Musiktheater - Graz - Steiermark
 

Master Komposition - Musiktheater

Methode: Mit Anwesenheitspflicht
Ort:
Bildungsart: Master
Loading...

Unverbindlich in Kontakt treten
Universität für Musik und darstellende Kunst (KUG)

Master Komposition - Musiktheater - Graz - Steiermark

Vorname
Nachname
Email
Telefon
Bundesland
Handy
Kommentare / Fragen
Um die Anfrage zu senden, müssen Sie die Datenschutzpolitik akzeptieren
* Pflichtfelder

In Kürze wird sich die zuständige Kontaktperson des Anbieters Universität für Musik und darstellende Kunst (KUG) mit Ihnen in Kontakt setzen um Sie bestmöglichst zu informieren.
Bitte füllen Sie alle Felder korrekt aus
Hinzufügen bei Universität für Musik und darstellende Kunst (KUG):
Universität für Musik und darstellende Kunst (KUG) Bildungszentren Foto
Universität für Musik und darstellende Kunst (KUG) Bildungszentren Foto
VorherigeVorherige
NächsteNächste
Bildungszentren Universität für Musik und darstellende Kunst (KUG) Graz Steiermark
Foto Bildungszentren Universität für Musik und darstellende Kunst (KUG) Graz
Universität für Musik und darstellende Kunst (KUG) Bildungszentren Foto
Foto Universität für Musik und darstellende Kunst (KUG) Bildungszentren
Bildungszentren Universität für Musik und darstellende Kunst (KUG) Foto
Master Komposition - Musiktheater - Graz - Steiermark Informationen über Master Komposition - Musiktheater - Graz - Steiermark
Ziele:
Ziel des Studiums ist die künstlerisch-wissenschaftliche Berufsvorbildung zur Komponistin/zum Komponisten bzw. Musiktheoretikerin/Musiktheoretiker.
Anforderungen:
Die Voraussetzungen für die Zulassung zum Masterstudium sind entweder ein abgeschlossenes Bachelorstudium für Komposition und Musiktheorie an einer einschlägig postsekundären Bildungseinrichtung oder eine fachverwandte akademische Qualifikation, die einem Bachelorabschluss mindestens gleichwertig ist. Sowie die positive Absolvierung eines Eignungskolloquiums (mit Vorlage von eigenständigen Kompositionen für die Masterstudien „Komposition“ und „Komposition- Musiktheater“, Vorlage von eigenständigen musiktheoretischen Arbeiten für das Masterstudium „Musiktheorie“, Vorlage von eigenständigen Kompositionen mit elektroakustischen Mitteln und/oder Klang- oder Installationskunst und/oder eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten im Bereich Computermusik für das Masterstudium „Komposition-Computermusik“).
Titel:
Master
Inhalt:
Kennzahl: Master (V 066 704)

Gliederung der Studien

Das Studium „Komposition und Musiktheorie“ an der Universität für Musik und darstellende Kunst
in Graz ist im Bachelorstudium in die Schwerpunkte „Komposition“ und „Musiktheorie“ gegliedert,
die darauf aufbauenden Masterstudien werden in den Studienrichtungen „Komposition“,
„Musiktheorie“, „Komposition-Musiktheater“ und „Komposition-Computermusik“ (mit den
Schwerpunkten „Komposition“ und „Computermusik“) angeboten.

Dauer der Studien

(1) Das Bachelorstudium dauert sechs, die Masterstudien dauern vier Semester.
(2) Die Gesamtstundenanzahl beträgt für das Bachelorstudium „Komposition und Musiktheorie –
Schwerpunkt Komposition“ 111,5 Semesterstunden.
(3) Die Gesamtstundenanzahl beträgt für das Bachelorstudium „Komposition und Musiktheorie –
Schwerpunkt Musiktheorie“ 112,5 Semesterstunden.
(4) Die Gesamtstundenanzahl beträgt für das Masterstudium „Komposition“ 49,5
Semesterstunden.
(5) Die Gesamtstundenanzahl beträgt für das Masterstudium „Musiktheorie“ 46,5
Semesterstunden.
(6) Die Gesamtstundenanzahl beträgt für das Masterstudium „Komposition-Musiktheater“ 51
Semesterstunden.
(7) Die Gesamtstundenanzahl beträgt für das Masterstudium „Komposition-Computermusik –
Schwerpunkt Komposition“ 51 Semesterstunden.
(8) Die Gesamtstundenanzahl beträgt für das Masterstudium „Komposition-Computermusik –
Schwerpunkt Computermusik“ 50 Semesterstunden.

Grundsätze und Ziele

Das Studium der Studienrichtung Komposition und Musiktheorie an der Universität für Musik und
darstellende Kunst in Graz ist in der Form eines Bachelors- und Masterstudiums aufgebaut. Es
umfaßt die Schwerpunkte Komposition, Musiktheorie, Computermusik (bzw. elektronische Musik)
und Musiktheater.

Dieses Studium soll die Absolventinnen und Absolventen befähigen, selbständig, innovativ und
kreativ auf ihrem Gebiet tätig zu sein. Auf Grund der Vielschichtigkeit dieser primär künstlerischen
Arbeit steht daher der gesamtheitliche Ansatz im Vordergrund. Die fächerübergreifende,
ganzheitliche Sichtweise hat zur Folge, dass im Laufe des Studiums besonderer Wert auf die
Einpassung von Kenntnissen und Fertigkeiten in die junge Künstlerpersönlichkeit gelegt wird.

Tätigkeitsfeld und Qualifikationen

Im Hinblick auf relevante Tätigkeitsfelder (Komposition, angewandte Musik, Lektoren- und
Kopistentätigkeit, Unterrichten musiktheoretischer Fächer, Kulturmanagement u.a.) sollen
musiktheoretisch-wissenschaftliche und künstlerisch-praktische Grundlagen und Methoden wie
auch die weit gefächerten interdisziplinären Aspekte der oben genannten Bereiche vermittelt
werden. Das Studium „Komposition und Musiktheorie“ hat die Verbindung von Forschung und
Lehre zu berücksichtigen. Gleichzeitig soll sich die Ausbildung im kompositorischen
Einzelunterricht an den individuellen Prädispositionen und Interessen der Studierenden orientieren. Umfang und Lehrinhalt der Pflicht- und Wahlfächer sowie die Prüfungs- und Zulassungsordnung haben auf einen Studienabschluss innerhalb der festgelegten Studiendauer abzuzielen.
Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage stehen: