Home > Master > Finanzberatung > Innere Stadt > Master Wirtschaftsberatung: Vermögens- und Finanzberatung, Corporate Finance - Innere Stadt - Wien

Master Wirtschaftsberatung: Vermögens- und Finanzberatung, Corporate Finance

Unverbindlich in kontakt treten Fachhochschule Wiener Neustadt für Wirtschaft und Technik

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Master Wirtschaftsberatung: Vermögens- und Finanzberatung, Corporate Finance - Mit Anwesenheitspflicht - Innere Stadt - Wien

  • Ziele
    Wissenschaftlich fundiert und praxisnah: Financial Planning, Anlageberatung, Treasury und Cash-Management, erweiterte Fachkenntnisse und spezielle Anlagevehikel für den Privat- und Firmenkundenbereich erarbeiten.
  • Anforderungen
    Als Zugangsvoraussetzung für ein betriebswirtschaftliches, deutschsprachiges Masterstudium an der Fachhochschule gelten:



    - Abschluss eines Bachelorstudiums oder eines gleichwertigen oder höheren Studiums (z.B. Diplomstudium) sowie

    - die Beherrschung der deutschen Sprache.



    Alle Bewerber, die kein facheinschlägiges (i.e. wirtschaftliches) Studium absolviert haben, müssen im Rahmen des Aufnahmetests einen Test mit Fragen zur Allgemeinen Betreibswirtschaftslehre absolvieren.
  • Titel
    Master of Arts (M.A.)
  • Inhalt
    In 2 Jahren zum Spezialisten für Bank-, Versicherungs- und Vermögensberatung.

    Wissenschaftlich fundiert und praxisnah: Financial Planning, Anlageberatung, Treasury und Cash-Management, erweiterte Fachkenntnisse und spezielle Anlagevehikel für den Privat- und Firmenkundenbereich erarbeiten.

    Das Masterstudium im Bereich Vermögens- und Finanzberatung, Corporate Finance vermittelt Methoden und Techniken für eine erfolgreiche Berufstätigkeit. Der Praxisbezug, die Interaktivität und eine marktorientierte Sichtweise stehen dabei im Vordergrund. Ziel des Masterstudiums ist der Erwerb einer fundierten Problemlösungskompetenz und Entscheidungsfähigkeit.

    Im 1. Semester konzentrieren sich die Studierenden auf unternehmensorientierte Grundlagen, im 2., 3. und 4. Semester richtet sich der Fokus auf fachspezifische Inhalte wie u.a.: Portfoliomanagement, Liquiditäts- und Finanzierungsmaßnahmen, Immobilien, Futures und Optionen, alternative Kapitalanlagen, Vorsorgekonzepte, spezifische Rechtsgrundlagen und Beratungstools. Im 4. Semester stehen zusätzlich die Diplomarbeit sowie die Vorbereitung auf die Diplomprüfungen auf dem Studienplan.

    Das Studium "Vermögens- und Finanzberatung, Corporate Finance - Wirtschaftsberatung" kann sowohl in Vollzeitform als auch berufsbegleitend absolviert werden.

    Studienplan und Schwerpunkte

    Masterstudium Vermögens- und Finanzberatung, Corporate Finance

    Financial Planning (FP)

    Beratung im Finanzdienstleistungssektor (FP 1 – Consultancy for Financial Services): Beratungsmodelle im Privatkundenbereich, Darstellung von Financial Planning

    Grundsätze des Financial Planning (FP 2 – Principles of Financial Planning): Voraussetzungen, Grundlagen und Anforderungen von Financial Planning, Interessensausgleich zwischen Bank, Kunden und Financial Planner, Beratungsprozess Financial Planning aus Praxissicht

    Anlageberatung, Investment Consulting (IC)

    Grundlagen der Anlageberatung (IC 1 – Basics of Investment Consulting): Theorie und Übungen zur Anlageberatung, Fondsprodukte

    Portfolioanalyse (IC 2 – Portfolio Analysis): Bewertung von Portfolios hinsichtlich Ertrag und Risiko, effiziente Portfolios, Hedge-Funds

    Vermögensabsicherung (IC 3 – Asset Protection): Privatstiftungen, Lebensversicherungen, Trusts

    Finanzmittelverwaltung, Treasury and Cash Management (TCM)

    Liquiditätsmanagement und Finanzierungsmaßnahmen (TCM 1 – Cash Management and Finance Methods): Liquiditätsplanung, Veranlagungen von Überschüssen am Geldmarkt, Gestaltung der Zahlungsströme

    Kurssicherung durch Hedging (TCM 2 – Hedging): Verständnis für Risikoabsicherung, Entwicklung von Strategien zur Risikoabsicherung, Instrumente der Risikoabsicherung (Währungsrisiko/Zinsrisiko)

    Spezielle Anlagevehikel, Advanced Investment Instruments (AII)

    Immobilien (AII 1 – Real Estate): Immobilienanlagen (Direktinvestitionen, Immobilienfonds, REITs, etc.), Bauherrenmodelle, Bausparen

    Futures und Optionen (AII 2 – Futures and Options): Wirkungsweise und Einsatzmöglichkeiten, Chancen und Risiken von Derivaten, Futures-Märkte/institutionelle Rahmenbedingungen, Forwards versus Futures, Bewertung von Optionen, Optionsmärkte, Optionsstrategien   

    Alternative Investments (AII 3 - Alternative Anlagen): Erarbeitung der Kriterien alternativer Anlagen wie Managed Futures/Futures Funds, Hedge Funds und Private Equity, Abgrenzung der alternativen Investments von traditionellen Investments, Einsatzmöglichkeiten alternativer Investments

    Erweiterte Fachkenntnisse, Advanced Financial Knowledge (AFK)

    Rechtsgrundlagen von Finanzdienstleistungen (AFK 1 – Legal Basis for Financial Services): Bankwesengesetz, Börsegesetz, Kapitalmarktgesetz, Depotgesetz, Wertpapieraufsichtsgesetz, Investmentfondsgesetz, Gewerbe-recht etc.; Verständnis für Rahmenbedingungen im Anlegerschutz (Konsumentenschutzgesetz, Haftung für Vermögensberater), EU-Richtlinien

    Private Risikovorsorge (AFK 2 – Risk Management for Individuals): Sach- und Personenversicherungen, Absicherung gegen Berufsrisiken/Krankheitsfall, Absicherung des Eigentums, Ausbildungsversicherung für Kinder etc., Darstellung der Risikoanalyse, Erarbeitung von Risikodeckungskonzepten

    Konzepte der Altersvorsorge (AFK 3 – Concepts of Old Age Provisions): 3-Säulen-Modell der Altersvorsorge, betriebliche/überbetriebliche Pensionskassen, Altersvorsorge mit Versicherungen, fondsgebundene Lebensversicherung, private Rentenversicherung

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Finanzberatung" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin navigieren, verstehen wir das Sie der Nutzung einverstanden sind. Vehr sehen  |   X