Home > Bachelor > Umwelt und Umweltschutz > Innere Stadt > Bachelor Holz- und Naturfasertechnologie - Innere Stadt - Wien

Bachelor Holz- und Naturfasertechnologie

Unverbindlich in kontakt treten Universität für Bodenkultur

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Bachelor Holz- und Naturfasertechnologie - Mit Anwesenheitspflicht - Innere Stadt - Wien

  • Ziele
    Die fachliche Ausbildung beruht auf einer Integration von Naturwissenschaften, Technik und Sozioökonomik mit dem Ziel der Aneignung eines analytischen und vernetzten Denkens mit Problemlösungskompetenz im Bereich des Holzes und anderer NAWAROS.
  • Anforderungen
    Abiturienten
  • Titel
    Entsprechend der Zuordnung zu Ingenieurwissenschaftlichen Studien wird den Absolventen bzw. Absolventinnen des Bachelorstudiums der akademische Grad „Bakkalaurea der technischen Wissenschaften" bzw. „Bakkalaureus der technischen Wissenschaften", abgekürzt jeweils „Bakk. techn." verliehen.
  • Inhalt
    Qualifikationsprofil

    Allgemeines Ziel des Fachgebietes Holz- und Naturfasertechnologie
    Ausgehend vom Leitbild der Universität für Bodenkultur ist das Ausbildungziel des Bachelorstudiums  „Holz- und Naturfasertechnologie“ die Nutzung des wichtigen Massenrohstoffes Holz und anderer Naturstoffe als nachwachsende Rohstoffe (NARAWOS) und Produktion zu intelligenten, innovativen Werkstoffen und Produkten sowie die Nutzung als Energieträger. Bei der technischen und wirtschaftlichen (sozioökonomischen) Nutzbarmachung dieser Rohstoffe wird auf die Prinzipien der Nachhaltigkeit und der Kreislaufwirtschaft großer Wert gelegt.

    Das Ausbildungsziel des Bachelorstudiums liegt in der Vermittlung einer hohen technisch-naturwissenschaftlichen und wirtschaftlichen Kompetenz mit besonderem Bezug zu Holz und anderer nachwachsender Rohstoffe.

    Tätigkeitsfeld

    Holz- und Naturfasertechnologie umfasst die Nutzung technischer und wirtschaftlicher Möglichkeiten zur Aufbereitung und Veredelung des Rohstoffes Holz und anderer NAWAROS entlang der Wertschöpfungskette zu Finalprodukten sowie zum Management dieser Produkte (im Wege einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft).
     
    Spezielles Bildungsziel

    Den Erfordernissen der Holzwirtschaft und der mit NAWAROS befassten Wirtschaftsbereiche entsprechend, sollen die Absolventen eine wissenschaftlich-, technisch(ingenieurgemäßig)-wirtschaftliche (wissenschaftliche)  Ausbildung erwerben. Die fachliche Ausbildung beruht auf einer Integration von Naturwissenschaften, Technik und Sozioökonomik mit dem Ziel der Aneignung eines analytischen und vernetzten Denkens mit Problemlösungskompetenz im Bereich des Holzes und anderer NAWAROS.
    Bakkalaurii der Holz- und Naturfasertechnologie benötigen für ihre unterschiedlichen Berufsfelder neben einem ganzheitlichen Basiswissen auch Spezialkenntnisse der biologischen und technischen Produktion, in Fragen der Wirtschaft und Verwaltung sowie Fremdsprachen. Dies betrifft insbesonders Fragen des Managements, Marketings, Menschenführung, Teamfähigkeit, Führungsqualität und Mobilität

    Aufbau des Bachelorstudiums

    Das Bachelorstudium Holz- und Naturfasertechnologie dauert sechs Semester und umfasst 147 Semesterstunden, bzw. 180 ECTS, wovon 132 Semesterstunden Pflicht-Lehrveranstaltungen (165 ECTS), 15 Semesterstunden freie Wahlfächer (15 ECTS) sind.

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Umwelt und Umweltschutz" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin navigieren, verstehen wir das Sie der Nutzung einverstanden sind. Mehr sehen  |   X