Home > Kurse - Seminare > Angewandte Gesundheitswissenschaften > Klosterneuburg > Kurs Herzratenvariabilität - Klosterneuburg - Niederösterreich

Kurs Herzratenvariabilität

Unverbindlich in kontakt treten Österreichische Akademie für Arbeitsmedizin (AAm)

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Kurs Herzratenvariabilität - Mit Anwesenheitspflicht - Klosterneuburg - Niederösterreich

  • Ziele
    Ich bin unter Druck! Ich halte das Tempo nicht mehr durch! Ich bin überfordert! Ich werde gemobbt! Kommen Ihnen - als Arbeitsmediziner(in) - derartige Aussagen von Mitarbeiter(inne)n bekannt vor? Was kommt Ihnen darauf als erstes in den Sinn? Stress, burnout! Was Ärzt(inne)n neben den psycho-mentalen Komponenten auf jeden Fall interessiert: Wie reagiert der Organismus auf solche Belastungen? Wollten Sie diese Befindlichkeiten evaluierend erfassen, standen Ihnen bisher der Work Ability Index oder Fragebögen zur Verfügung. Das waren wohl probate, aber auch subjektive Messwerkzeuge. Jetzt gibt es eine neue Meßmethode: die Herzratenvariabilität! In der Herzratenvarariabilität (HRV) spiegeln sich alle Einflüsse, die das Autonome Nervensystem (ANS) zur Regulation anregen, wider. Leistungsbereitstellung und Erholungskapazität des Organismus wird in einer faszinierenden Rhythmizität durch das ANS ökonomisch regulierend ausbalanziert. Diese Balanceleistung des ANS wird durch Messung eines 24-Stunden-EKG´s (HeartMan) als HRV dedektiert und mittels Spektralanalyse als "Autochrones Bild" (ACB) abgebildet. Damit steht für Sie als Arbeitsmediziner ein hochgenaues Messwerkzeug zur Verfügung, mit dem Sie frühzeitig Zeichen der Überbeanspruchung (z.B. burnout) erkennen können. Mittels sinnhafter Interventionen ist es Ihnen dann möglich, den sonst zwingenden Weg zur Erkrankung zu unterbinden.
  • Anforderungen
    Arbeitsmediziner(innen), Ärzt(inne)n aller Fächer
  • Titel
    Kurs Herzratenvariabilität
  • Inhalt
    Programm:


    - Bedeutung der Herzratenvariabilität für die Arbeitsmedizin:

    - Rhythmus und Gesundheit
    - Grundlagen der Herzratenvariabilität (HRV)
    - Prinzipien von Rhythmus und Resonanz
    - Autonomes Nervensystem
    - Fenster zum Vegetativum - das AutoChrone Bild (ACB)
    - Verknüpfung zur Arbeitsmedizin (Nachtarbeit, Burnout …)"

    - Neues Evaluierungsinstrument am Arbeitsplatz:

    - Von der subjektiven Erhebung zur objektiven Messung
    - Beispiele für den Einsatzbereich in der Arbeitsmedizin
    - Neue Perspektiven für die Arbeitsmedizin

    - Aussagekraft der Herzratenvariabilität:

    - Physiologie des Autonomen Nervensystems
    - HRV als fundamentaler Messparameter
    - HRV und Belastungs/Beanspruchungskonzept

    - Grundlagen des AutoChronen Bildes:

    - Entstehung der Spektralanalyse
    - Erklärung der Inhalte des ACB
    - Typische Beispiele des ACB
    - Präventive Möglichkeiten durch das ACB
    - Das ACB als Evaluierungsinstrument

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Angewandte Gesundheitswissenschaften" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin navigieren, verstehen wir das Sie der Nutzung einverstanden sind. Vehr sehen  |