Home>Master>Mikrobiologie - Biotechnologie>Graz>Master Biotechnologie - Graz - Steiermark
 

Master Biotechnologie

Bildungszentren: Technische Universität Graz
Methode: Mit Anwesenheitspflicht
Ort:
Bildungsart: Master
Loading...

Unverbindlich in Kontakt treten
Technische Universität Graz

Master Biotechnologie - Graz - Steiermark

Vorname
Nachname
Email
Telefon
Bundesland
Handy
Kommentare / Fragen
Um die Anfrage zu senden, müssen Sie die Datenschutzpolitik akzeptieren
* Pflichtfelder

In Kürze wird sich die zuständige Kontaktperson des Anbieters Technische Universität Graz mit Ihnen in Kontakt setzen um Sie bestmöglichst zu informieren.
Bitte füllen Sie alle Felder korrekt aus
Hinzufügen bei Technische Universität Graz:
Foto Bildungszentren Technische Universität Graz Graz
Foto Bildungszentren Technische Universität Graz Graz
VorherigeVorherige
NächsteNächste
Foto Bildungszentren Technische Universität Graz Graz
Technische Universität Graz Steiermark Foto
Master Biotechnologie - Graz - Steiermark Informationen über Master Biotechnologie - Graz - Steiermark
Ziele:
Ein Schwerpunkt der stark interdisziplinär orientierten Ausbildung liegt auf der Entwicklung der Kompetenzen zur technologischen Aufbereitung von Biosystemen. Ebenso soll die Ausbildung die prozesstechnischen Kompetenzen zur Entwicklung und zum Betrieb von biotechnologischen Anwendungen und Verfahren vermitteln.
Anforderungen:
abgeschlossenes Bachelorstudium, mit geeigneter fachlicher Ausrichtung im Ausmaß von mindestens 180 ECTS-Credits, zum Beispiel in „Chemie“ oder „Molekularbiologie“
Titel:
Diplomingenieurin bzw. „Diplomingenieur“ (Dipl.-Ing.) verliehen, der international dem „Master of Science“ (MSc.) entspricht
Inhalt:
Das Masterstudium „Biotechnologie“ baut auf dem Inhalt eines Bachelorstudiums mit geeigneter fachlicher Ausrichtung im Ausmaß von mindestens 180 ECTS-Credits auf, zum Beispiel auf „Chemie“ oder „Molekularbiologie“.

Als Schlüsseltechnologie dieses Jahrhunderts beschäftigt sich Biotechnologie mit der Nutzung von Biosystemen, die der Realisierung von Anwendungen in Industrie, Landwirtschaft, Umwelt und Medizin dienen. Ein Schwerpunkt der stark interdisziplinär orientierten Ausbildung liegt auf der Entwicklung der Kompetenzen zur technologischen Aufbereitung von Biosystemen. Ebenso soll die Ausbildung die prozesstechnischen Kompetenzen zur Entwicklung und zum Betrieb von biotechnologischen Anwendungen und Verfahren vermitteln. Aktuelle und zukunftsorientierte Bereiche der Molekularen Biotechnologie, der Umwelt- und Lebensmitteltechnologie, der Enzymtechnologie und Biokatalyse sowie der Bioprozesstechnologie sind Teil des Studiums.

Der Gesamtumfang des Masterstudiums beträgt 120 ECTS-Credits. Absolventinnen und Absolventen wird der akademische Grad „Diplomingenieurin“ bzw. „Diplomingenieur“ (Dipl.-Ing.) verliehen, der international dem „Master of Science“ (MSc.) entspricht.

Die Arbeit als Biotechnologin und Biotechnologe

Absolventinnen und Absolventen der Studienrichtung Biotechnologie agieren in einem stark interdisziplinär orientierten Fachgebiet. Industrielle Biotechnologie, Chemieproduktion mit biokatalytischen Verfahren, pharmazeutische Forschung, Lebensmitteltechnologie, Umweltbiotechnologie, Agrarsektor sowie Forschungsinstitutionen und Behörden zählen zu den Betätigungsfeldern von Biotechnologinnen und Biotechnologen. Eigenständige Experimente und Analysen zu planen und durchzuführen und vorhandene Lösungsansätze einer kritischen Prüfung zu unterziehen erfordert eine ausgeprägte Problemlösungskompetenz in Forschung und technologischer Entwicklung.
Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage stehen: