Home > Master > Mediendesign > Dornbirn > Master InterMedia - Dornbirn - Vorarlberg

Master InterMedia

Unverbindlich in kontakt treten Fachhochschule Vorarlberg

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Master InterMedia - Mit Anwesenheitspflicht - Dornbirn - Vorarlberg

  • Anforderungen
    Um sich für einen Studienplatz in einem unserer Master-Studien bewerben zu können, brauchen Sie ein facheinschlägiges Erst-Studium (Bachelor- oder Diplom-Studium), das Sie entweder schon abgeschlossen haben oder spätestens im September/Oktober abschließen werden. Ein Bachelor-Studium, welches Zugang zu einem Master-Studium an einer österreichischen Fachhochschule bietet, ist folgendermaßen definiert: Fachhochschul-Bachelor oder gleichwertiges Studium an einer anerkannten inländischen oder ausländischen Bildungseinrichtung mit Einstiegsniveau der allgemeinen Universitätsreife und einer Mindestdauer von sechs Semestern. Abgeschlossenes Bachelor- oder Diplom-Studium. Nachweis konzeptioneller/gestalterischer Fähigkeiten durch Mappe oder elektronisches Portfolio. Nachweis der deutschen und englischen Sprache auf Niveau B2 des CEFR (Gemeinsamer Europäischer Sprachrahmen).
  • Titel
    Master of Arts in Arts and Design (M.A)
  • Inhalt
    Praxisorientierte Ausbildung mit flexibler Studienstruktur     

    Die Studierenden profitieren von qualifizierten Dozent/-innen, die aus der Privatwirtschaft kommen und über ausgezeichnete internationale Kontakte verfügen. Projekte und Übungen werden in kleinen Gruppen von vier bis zwölf Student/-innen abgehalten. Dies sichert nicht nur eine exzellente Betreuung sondern garantiert auch einen hohen Studienerfolg.

    Das Master-Studium der Mediengestaltung wird mit folgenden Ausrichtungen angeboten:

    - Corporate Communication
    Gestalten visueller Kommunikation für Organisationen (Profit und NonProfit)

    - Media Based Learning
    Gestalten von Medieneinsatz in Lernen und Wissenstransfer

    - Computer Graphics & Virtual Reality
    Gestalten in synthetischen, mehrdimensionalen Umgebungen

    - Arts & Science
    Gestalten in offenen Umgebungen; experimentelle, theorieaffine Projekte mit Ansatz zur Produktentwicklung

    Die zu Beginn des Master-Studiums gewählte Ausrichtung begleitet Sie durch das ganze Studium.

    Ausrichtungsprojekte und -workshops sind intermedial und medienübergreifend ausgerichtet. Die Studierenden wählen ein Medienportfolio aus, um die gestellten Aufgaben optimal zu lösen.

    Damit Sie Ihre gestalterischen Fähigkeiten in den einzelnen Medien spezialisieren und verfeinern können, stehen spezielle Medienworkshops aus folgenden Themenbereichen zur Auswahl.

    Print: vom Layout bis zur Druckverarbeitung
    - Anspruchsvolle Layouts, Sonderformate, Sonderfarben, Druckvorlagenerstellung
    - Druckverarbeitung, Druckveredlung, Bedruckstoffe

    Fotografie und Szenografie
    - Reportage: Themenfindung, Recherche, Bildsprache
    - Inszenierte Fotografie: Kunstkontext, theoretischer Hintergrund, Umsetzungsstrategien

    Bewegtbild, Video und Animation
    - Dramaturgie und Konzeption, Umsetzung und Distribution dokumentarischer und fiktionaler Genres (z.B. Kurzdokus und - reportagen, Kurzfilme)
    - Arbeiten im Studio, Compositing: Gestaltung in Studiosituationen, Liveaufnahmen, Kombination Realbild/Computeranimation

    Interaktive Medien: Konzeption und Realisierung komplexer Systeme
    - Gestalten im Spannungsfeld moderner Webproduktion: zum Beispiel dynamische Webseiten, Rich Media, Portlets
    - Ambient Intelligence: moderne Ein- und Ausgabegeräte, Small Displays, ubiquitäre Computertechnik

    Eine Master-Thesis auf hohem konzeptionellem und wissenschaftlichem Niveau schließt das Studium ab.

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Mediendesign" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin navigieren, verstehen wir das Sie der Nutzung einverstanden sind. Vehr sehen  |