Home > Master > Geologie > Dortmund > Master of Engineering (M.Eng.) in Geodesy and Land Management - Dortmund - Germany

Master of Engineering (M.Eng.) in Geodesy and Land Management

Unverbindlich in kontakt treten Technische Hochschule Georg Agricola

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Master of Engineering (M.Eng.) in Geodesy and Land Management - Mit Anwesenheitspflicht - Dortmund - Germany

  • Inhalt
    Master of Engineering (M.Eng.) in Geodesy and Land Management :

    Das Grundeigentum ist eine der Grundlagen des wirtschaftlichen Wohlstands eines Landes. Für die nachhaltige Entwicklung von Ökologie, Ökonomie und gesellschaftlichem Konsens ist es notwendig, Grund, Boden und Gebäude eindeutig und rechtssicher zu erfassen.  Das Vermessungs- und Liegenschaftswesen, die Landentwicklung und Bodenordnung sowie die Grundstückswertermittlung gewähren dafür die notwendige Transparenz. Der Master-Studiengang Geodesy and Land Management bildet Experten für diese Aufgabenstellungen aus. Er vertieft das im Bachelor-Studiengang Vermessungswesen oder vergleichbaren akademischen Ausbildungen erworbene Wissen. Der englischsprachige Studiengang eröffnet internationale Berufsperspektiven.
    Der Mastergrad berechtigt zur Promotion an einer Universita?t und schafft die Voraussetzungen fu?r den Zugang zu Laufbahnen des ho?heren Dienstes. 
    Das Studium ist flexibel konzipiert, so dass sowohl ein klassisches Vollzeitstudium, ein berufsbegleitendes Teilzeitstudium als auch eine Kombination aus diesen Studienformen ermöglicht wird.

    Infos:

    Studienabschluss:
    Master of Engineering (M.Eng.)
    Masterabschlüsse an Fachhochschulen erfüllen die Bildungsvoraussetzungen für den höheren Dienst.

    Studiendauer:
    4 Semester (Vollzeitstudium)
    6 Semester (berufsbegleitendes Teilzeitstudium)

    Studienbeginn/Bewerbung:
    Der Studiengang wird zum Sommersemester 2017 gestartet. 
    Bewerbungsfrist ist der 28.02.2017.

    Zulassungsvoraussetzungen:
    • abgeschlossenes Hochschulstudium des Vermessungswesens, der Geodäsie oder eines vergleichbaren Studiengangs (Bachelor oder Diplom (FH), Gesamtnote mindestens 3,0)
    • ausreichende Englischkenntnisse gemäß Hochschulprüfungsordnung
    Inhalte:

    Allgemeine Module:

    Fremdsprache
    Führungskompetenzen
    Ingenieurmathematik
    Ausgewählte Kapitel der Ausgleichungsrechnung und Statistik
    Photogrammetrie und Fernerkundung
    Landmanagement
    Physikalische Geodäsie
    Städtische Entwicklung
    Geodätische Raumverfahren
    3D-Modelle

    Wahlpflichtmodule:

    Immobilienbewertung
    Ausgewählte Kapitel der Geoinformatik
    Ausgewählte Kapitel aus physikalischer Geodäsie und Geophysik
    Ausgewählte Kapitel des Landmanagements/Projektmanagements
    Studentische Forschungsprojekte 1-3
    Praxisprojekt

    Abschlussarbeit:

    Masterarbeit und Kolloquium 

    Perspektiven:

    Mit dem Master-Studiengang Geodesy and Land Management können sich Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studiengangs Vermessungswesen oder eines vergleichbaren Studiengangs wissenschaftlich weiterqualifizieren. Er eröffnet durch die internationale Ausrichtung und Vernetzung mit anderen Hochschulen Berufsperspektiven im Bereich Landmanagement sowie als Geodäsie-Ingenieurin oder Ingenieur in öffentlichen Verwaltungen und als Öffentlich bestellte Vermessungsingenieurin/Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur (ÖbVI).
    Beschäftigungsmöglichkeiten für Absolventen des Masterstudiengangs Geodesy and Land Management gibt es im In- und Ausland bei einschlägigen Planungs- und Ingenieurbüros, bei Betrieben des Bergbaus, bei Kommunen und Landesbehörden, Wasserverbänden, Immobilienfirmen sowie an Instituten und Hochschulen. Arbeitsgebiete sind Ingenieurvermessung, Bauvermessung, Photogrammetrie, Fernerkundung, Tunnelbau, Markscheidewesen, Liegenschaftsvermessung, Grundstückwertermittlung, Städtebauplanung, Geodynamik, Hydrographie, Wettervorhersage, Geo-Informationssysteme. Aufgabenbereiche sind Akquisition, Planung (Modellierung, Bemessung, Darstellung, Organisation), Auswertung (Berechnungen, Berichte, Gutachten, Abrechnungen), Projektleitung und Bauüberwachung  sowie Forschung und Lehre.

    Technische Hochschule Georg Agricola:

    Wir verbinden Tradition mit Innovation:
    Unser Know-how hat Tradition. Denn unsere Wurzeln liegen in den technischen Innovationen des Bergbaus. Gegründet 1816 als Bochumer Bergschule vermittelt die TFH seit knapp 200 Jahren Fachkompetenz rund um Energie und Umwelt. Mit Lehr- und Entwicklungsschwerpunkten wie Geoingenieurwesen, Maschinenbau, Zukunftsenergien, Umwelttechnik, Energietechnik oder Informationstechnologie setzt die TFH heute Zeichen für den Strukturwandel. Als private, staatlich anerkannte Hochschule hält sie engen Kontakt zu ihrem Träger und den Unternehmen der Region.

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Geologie" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin navigieren, verstehen wir das Sie der Nutzung einverstanden sind. Vehr sehen  |   X