Home > Anbieter in Österreich > Technische Hochschule Georg Agricola

Information

Profil

Wir verbinden Tradition mit Innovation

Unser Know-how hat Tradition. Denn unsere Wurzeln liegen in den technischen Innovationen des Bergbaus. Gegründet 1816 als Bochumer Bergschule vermittelt die TFH seit knapp 200 Jahren Fachkompetenz rund um Energie und Umwelt. Mit Lehr- und Entwicklungsschwerpunkten wie Geoingenieurwesen, Maschinenbau, Zukunftsenergien, Umwelttechnik, Energietechnik oder Informationstechnologie setzt die TFH heute Zeichen für den Strukturwandel. Als private, staatlich anerkannte Hochschule hält sie engen Kontakt zu ihrem Träger und den Unternehmen der Region.

Für die Region - mit der Region

Die TFH ist ein Kind des Bergbaus und damit traditionell verbunden mit der Region. Sie entwickelt praktikable wissenschaftliche Lösungen für und mit der regionalen Industrie   und stimmt ihr Studienangebot eng auf den industriellen Bedarf ab. So hat sie sich im Laufe der Zeit von der Bergbauschule zur innovativen Technik-Hochschule mit einer Bandbreite von 21 wissenschaftlichen Vertiefungsrichtungen gewandelt.

Studium mit Qualitätsgarantie

Als eine der ersten Hochschulen hat die TFH die Qualität ihrer Ausbildung durch ein externes Gutachten nach DIN ISO 9001 zertifizieren lassen. Damit verpflichtet sie sich, einen durchgängig hohen Standard in der Ausbildung zu gewährleisten. Die TFH setzt auf Praxisbezug in Lehre und Forschung. Rund 80 Prozent aller Diplom-, Bachelor- oder Masterarbeiten werden in der Industrie geschrieben. Dabei hält sie den Studienbetrieb mit Vollzeit-, »Ausbildung plus Studium«- und berufsbegleitenden Angeboten so flexibel, dass sie den individuellen Anforderungen ihrer Kunden - den Studierenden - gerecht werden kann.

International aufgestellt

Auch auf dem Bildungssektor hat die Globalisierung Einzug gehalten. Die TFH trägt dieser Entwicklung durch Kooperationen mit ausländischen Partnerhochschulen, gemeinsamen Forschungsprojekten in China und Polen, international ausgerichteten Bachelor- und Masterangeboten und dem Austausch von Studierenden Rechnung. Sie unterzeichnete außerdem mit dem Bejjng Institute of Petrochemical Technology (BIPT) einen Rahmenvertrag zur Gründung einer gemeinsamen Hochschule in Peking.

Leitbild   

Grundsätze, Ziele und Strategien

- Die Technische Fachhochschule Georg Agricola zu Bochum (TFH) verfolgt das Ziel, qualifizierte, praxisorientierte und verantwortungsbewusste Ingenieure auszubilden. Durch ihre lange Tradition und ihre Verbundenheit mit Region sieht die Technische Fachhochschule es als ihre Aufgabe an, einen wichtigen Beitrag für den Strukturwandel zu leisten. Sie bildet auf wissenschaftlicher Grundlage Menschen heran, die in Wirtschaft und Gesellschaft eigenständig Problemlösungen entwickeln und vertreten können.

- Als private Hochschule hält die TFH engen Kontakt zu ihren Trägern und den angegliederten Unternehmensbereichen. Sie ist somit in der Lage, praxisnah nach den Bedürfnissen der Industrie auszubilden. Hierdurch sollen unseren Studierenden hervorragende berufliche Chancen eröffnet werden.

- Die TFH unterstützt durch flexible Studienformen die individuellen Aus- und Weiterbildungsbedürfnisse. Dazu hat die Hochschule ein weitreichendes Angebot an Vollzeit-, berufsbegleitenden und dualen Studiengängen eingerichtet.
- Die Hochschule stellt die Qualität ihrer Aus- und Weiterbildung, sowie der Forschung und Verwaltung, durch Zertifizierung nach der DIN EN ISO 9001:2000 sicher.

- Das Prinzip der Chancengleichheit findet in allen Aufgabenstellungen der Hochschule Berücksichtigung. Die TFH unterstützt die Förderung von Frauen im Sinne der Gleichstellung und berücksichtigt die besonderen Belange und Bedürfnisse von Behinderten und chronisch kranken Menschen.

- Auf nationaler und internationaler Ebene kooperiert die TFH mit anderen Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Unternehmen sowie mit Partnern der öffentlichen Hand. Die TFH fördert die internationale Zusammenarbeit durch Hochschulkooperationen unter anderem in der Türkei und in China.

Praxisbezogene, exzellente Aus- und Weiterbildung


-   Studium und Lehre an unserer Hochschule orientieren sich stets an den aktuellen Anforderungen der Industrie. Die kontinuierliche Entwicklung der Aus- und Weiterbildungsangebote sowie kooperativer Lehr- und Lernformen für alle Studierenden, Professoren und Mitarbeiter/innen ist somit eine zentrale Aufgabe der TFH.
- Die TFH hat mit Erfolg Bachelor- und Masterstudiengänge eingeführt und stellt durch Akkreditierung die Qualität dieser Studiengänge sicher.
- Die Hochschule vermittelt ihren Studierenden nicht nur die für die Lösung komplexer Probleme erforderlichen Fach- und Methodenkompetenzen, sondern fördert auch die für den Umgang mit anderen Menschen notwendigen Sozialkompetenzen und bereitet sie auf lebenslanges Lernen vor.
- Die TFH fördert den internationalen Austausch von Studierenden und Lehrenden. Unsere Hochschulkultur ist weltoffen und gastfreundlich.

Forschung und Entwicklung

- Die TFH nimmt Entwicklungen für die Industrie vor, die in enger Zusammenarbeit von Hochschule und Unternehmen durchgeführt werden. Interdiziplinäre Einbindung mehrerer Wissenschaftsbereiche in einem Entwicklungsprojekt unterstützen bereichsübergreifendes kooperatives Denken und Handeln und führen zu erfolgreichen Ergebnissen.
- Die TFH arbeitet an praktikablen wissenschaftlichen Lösungen für regionale Fragestellungen.

Dialog mit den Partnern und der Öffentlichkeit

- Wir räumen einer nach innen und außen offenen Kommunikationskultur durch den Dialog mit der Öffentlichkeit hohe Priorität ein, um diese umfassend über Lehr- und Studienangebote, Forschung und Hochschulpolitik zu informieren.
- Die TFH wahrt öffentliche Interessen durch die Orientierung von Aus- und Weiterbildung an aktuellen Aufgabenstellungen, sowie durch soziales Engagement innerhalb und außerhalb der Hochschule.

Studium- und Weiterbilungsangebote unserer Anbieter

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin navigieren, verstehen wir das Sie der Nutzung einverstanden sind. Vehr sehen  |