Home > Bachelor > Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen > Innsbruck-Land > Bachelor Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen - Innsbruck-Land - Tirol

Bachelor Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen

Unverbindlich in kontakt treten UMIT - the health & life sciences university

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Bachelor Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen - Mit Anwesenheitspflicht - Innsbruck-Land - Tirol

  • Inhalt
    Das Bachelor-Studium Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen


     
    Das Ziel dieses Studiums ist es, die Grundlagen der allgemeinen
    Betriebswirtschaftslehre sowie ausgewählte Fächer der besonderen
    Betriebswirtschaftslehre auf theoriegeleiteter, wissenschaftlich
    fundierter Basis zu vermitteln.

    Während sich der theoretische Wissenstransfer auf Betriebswirtschaft im
    allgemeinen bezieht, werden im Bereich der Praxisdarstellungen (Übungen,
    Seminare) Beispiele aus der Gesundheitswirtschaft im weitesten Sinn
    verwendet, darunter werden sowohl Wirtschaftsunternehmen im Bereich der
    Pharmazie, der Medizintechnik und des Versicherungswesens verstanden,
    als auch gesundheitsspezifische Dienstleistungsstrukturen wie
    Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen bzw. Einrichtungen des
    Gesundheitstourismus. Darüber hinaus werden Praxisbeispiele auch aus der
    öffentlichen Verwaltung bzw. aus dem Sozialwesen dargestellt.
     
    Nach Abschluss dieses Studiums sind die Absolventen in der Lage,
    als Betriebswirte grundsätzlich in sämtlichen privatwirtschaftlichen und
    öffentlichen Unternehmen tätig zu sein, wobei die praxisorientierte
    spezifische Zielrichtung auf Unternehmen der Gesundheitswirtschaft
    abzielt. Eine Weiterentwicklung (Masterprogramme) ist sowohl in den
    Kernstudien der allgemeinen und speziellen Betriebswirtschaftslehre
    (Finanzwissenschaften, Versicherungswissenschaften, Personalwesen, usw.)
    als auch in Fächern der Gesundheitswissenschaften (Public Health,
    Gesundheitswissenschaften, Sozialwissenschaften, usw.) sowie in
    Sonderbereichen (Wirtschaftsingenieurswesen, Wirtschafts- und
    Gesundheitsinformatik, usw.) möglich.
     
    Management von Gesundheitsunternehmen
    Als Universität mit der Kernkompetenz Gesundheit will die UMIT mit
    dem Studium Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Gesundheitswesen dem
    wachsenden Bedarf nach Mitarbeitern mit betriebswirtschaftlichem
    Know-How in Gesundheitseinrichtungen und in der Gesundheitswirtschaft,
    die als der Wirtschaftsmotor der Zukunft gesehen wird, begegnen.
     
    Die inhaltliche Ausrichtung dieses dreijährigen
    Bakkalaureat-Studiums umfasst eine solide, umfassende, allgemeine
    betriebswirtschaftliche Ausbildung mit einem klaren Fokus auf das
    Gesundheitswesen und die Gesundheitswirtschaft.
     
    Interessante Alternative ohne Knock-Out Prüfungen und Studieneingangsphasen
    Gerade die aktuellen Diskussionen über Qualität, Auswahlverfahren
    und Knock-Out-Prüfungen an staatlichen Universitäten lassen diese
    hochwertige universitäre betriebswirtschaftliche Ausbildung an der
    größten österreichischen Privatuniversität als interessante Alternative
    erscheinen.
     
    An der UMIT gibt es keine Studieneingangsphasen und keine
    Knock-Out-Prüfungen. Wir wollen unseren Studierenden, die wir aufnehmen,
    optimale Studienbedingungen bieten und sie während der sechssemestrigen
    universitären Ausbildung, persönlich und zielgerichtet betreuen.
     
    Betriebswirtschaftliche Praxis schon während des Studiums
    Beim UMIT-Studium der Betriebswirtschaft steht das Arbeiten in
    kleinen Studiengruppen im Vordergrund. Die Studienplanung ist so
    gestaltet, dass bereits im Rahmen des Studiums die Möglichkeit besteht,
    betriebswirtschaftliche Praxis zu sammeln. 
     

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin navigieren, verstehen wir das Sie der Nutzung einverstanden sind. Vehr sehen  |