Home > Master > Rechtwissenschaften - Verschiedene > Linz > Master Mediation und Konfliktmanagement - Linz - Oberösterreich

Master Mediation und Konfliktmanagement

Unverbindlich in kontakt treten Johannes Kepler Universität Linz

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Master Mediation und Konfliktmanagement - Mit Anwesenheitspflicht - Linz - Oberösterreich

  • Ziele
    Vermittlung folgender Themen: - Konfliktsituation frühzeitig erkennen und analysieren - Professioneller Umgang mit differenzierten Konfliktsituationen sowie deren Wandlung - Grundlagen und Instrumente der Mediation verstehen und in der Praxis kompetent anwenden können. - Mediation und Konfliktmanagementsysteme in den unterschiedlichsten Anwendungsfeldern – auch international – kennen lernen und für die eigenen beruflichen Handlungsfelder nutzen. - Einübung von Grundhaltungen professionellen und effektiven deeskalierenden Vorgehens und Verhaltens in komplexen Berufssituationen - Mediatorisches Denken und Handeln sowohl beruflich als auch privat gewinnbringend einsetzen - Stärkung der persönlichen Konfliktlösungs- und Steuerungskompetenz - Umsetzung mediativer Techniken in Führungs- und Leitungspositionen - Erfolgreiches Management von Organisationen im Bereich Konfliktprävention - Installation von Konfliktmanagementsystemen - Aufbau und Steuerung von Konfliktmanagement und Mediationsverfahren
  • Anforderungen
    Abschluss eines Bakkalaureats-, Magister- oder Diplomstudiums, eines gleichwertigen Studiums oder neben entsprechender Berufserfahrung eine vergleichbare Qualifikation.
  • Titel
    Professional Master of Mediation (PMM)
  • Inhalt
    Zielsetzung

    - Konfliktsituation frühzeitig erkennen und analysieren
    - Professioneller Umgang mit differenzierten Konfliktsituationen sowie deren Wandlung
    - Grundlagen und Instrumente der Mediation verstehen und in der Praxis kompetent anwenden können.
    - Mediation und Konfliktmanagementsysteme in den unterschiedlichsten Anwendungsfeldern – auch international – kennen lernen und für die eigenen beruflichen Handlungsfelder nutzen.
    - Einübung von Grundhaltungen professionellen und effektiven deeskalierenden Vorgehens und Verhaltens in komplexen Berufssituationen
    - Mediatorisches Denken und Handeln sowohl beruflich als auch privat gewinnbringend einsetzen
    - Stärkung der persönlichen Konfliktlösungs- und Steuerungskompetenz
    - Umsetzung mediativer Techniken in Führungs- und Leitungspositionen
    - Erfolgreiches Management von Organisationen im Bereich Konfliktprävention
    - Installation von Konfliktmanagementsystemen
    - Aufbau und Steuerung von Konfliktmanagement und Mediationsverfahren

    Facts

    Lehrgang: Universitätslehrgang Aufbaustudium Mediation und Konfliktmanagement
    Abschluss: Professional Master of Mediation (PMM)
    Dauer: 4 Semester

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Rechtwissenschaften - Verschiedene" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin navigieren, verstehen wir das Sie der Nutzung einverstanden sind. Vehr sehen  |