Home > Master > Tourismus - Freizeitmanagement > Krems an der Donau > Master Tourismusmanagement & Freizeitwirtschaft - Krems an der Donau - Niederösterreich

Master Tourismusmanagement & Freizeitwirtschaft

Unverbindlich in kontakt treten IMC Fachhochschule Krems

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Master Tourismusmanagement & Freizeitwirtschaft - Mit Anwesenheitspflicht - Krems an der Donau - Niederösterreich

  • Ziele
    Tourismus ist ein weltweit dynamischer, komplexer und stark wachsender Industriezweig. Das Ziel ist, die Studierenden auf die Flexibilität des Marktes und die faszinierenden globalen Trends vorzubereiten. Das Masterstudium wurde entwickelt, um die nationale und internationale Nachfrage nach Tourismus-Experten mit einem hohen Level an Management-Expertise zu befriedigen. Es bereitet die Studierenden darauf vor, strategische Managementpositionen in öffentlichen und privaten Tourismusbetrieben einzunehmen. Die Absolventen sind in der Lage, komplexe Problemstellungen in der Entwicklung und Durchführung nationaler und internationaler Tourismus-Projekte zu erkennen und zu bearbeiten. Sie sind weiters befähigt, Führungsaufgaben im Tourismus zu übernehmen. Neben diesen wertvollen praktischen Qualifikationen, ist eine weitere zentrale Komponente des Masterstudiums die wissenschaftliche Qualifikation der Studierenden. Das Studium beinhaltet daher Lehrveranstaltungen zur Tourismusforschung, ein Forschungssemester sowie die Anforderung zur Erstellung einer eigenständigen wissenschaftlichen Abschlussarbeit in Form einer Master Arbeit.
  • Anforderungen
    Als fachliche Zugangsvoraussetzung zu einem FH Master Studiengang ist ein abgeschlossener facheinschlägiger Bachelor Studiengang oder der Abschluss eines gleichwertigen Studiums an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung erforderlich. Als postsekundäre Bildungseinrichtungen sind Institutionen einzuordnen, die Studien im Ausmaß von mindestens sechs Semestern durchführen, bei denen die Zulassung die allgemeine Hochschulreife voraussetzt. In Bezug auf die Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen zu FH Master Studiengängen durch Absolventen ehemals zweijähriger postsekundärer Erstausbildungen, wie z. B. Akademien, gilt Folgendes: - Die Bedingung der sechssemestrigen Studiendauer an einer anerkannten postsekundären Bildungseinrichtung muss auch von AbsolventInnen von ehemals zweijährigen postsekundären Erstausbildungen erfüllt werden. Um hier eine Gleichwertigkeit zu erreichen müssen BewerberInnen zusätzlich facheinschlägige Weiterbildungen an anerkannten postsekundären Bildungseinrichtungen im Ausmaß von mindestens zwei Semestern nachweisen. - Die einzelfallbezogene Prüfung betreffend des Qualifikationsniveaus der Bewerberinnenen und Bewerber hat in solch einem Fall durch den Studiengangsleiter oder das Rektorat zu erfolgen.
  • Titel
    Master of Arts in Business (M.A.)
  • Inhalt
    Gliederung des Studiums

    5Das Master Studium Tourismusmanagement und Freizeitwirtschaft dauert vier Semester und wird als Vollzeitstudium angeboten. Die Vollzeitversion inkludiert drei Theoriesemester und ein Praktikumssemester.

    Charakteristika:


    - Anwesenheitszeiten: Montag bis Freitag, ausgewählte Module werden über E-Learning abgewickelt (dadurch verringern sich die Anwesenheitszeiten)
    - Durchschnittliche Anzahl von Stunden/Woche: 16
    - Berufstätigkeit während des Studiums: nicht erforderlich
    - Praktikum: während des 3. Semesters
    - Vorteile: Effizientes Studieren, individuelles Coaching 

    Das Studium beinhaltet vier Kernmodule (Master Foci):


    - International Business of Tourism and Leisure Management
    - Specialised Tourism – Applied Business Concepts
    - Strategic E-Tourism Management
    - Tourism and Leisure Research

    Weitere Schwerpunkte liegen in Persönlichkeitstraining und Fremdsprachen.

    Zur Förderung der beruflichen Handlungskompetenz ist das dritte Semester als „Angewandtes Forschungs- und Praktikumssemester“ organisiert. Dabei handelt es sich um eine Projektarbeit, die mindestens 15 Wochen umfasst und in einer Forschungsinstitution, in einer anerkannten postsekundären Bildungsinstitution oder in einem Unternehmen im In- oder Ausland durchzuführen ist.

    Zur Förderung der wissenschaftlichen Handlungskompetenz ist im Rahmen des Studiums eine Master Arbeit zu erstellen. Am Ende des zweiten Semesters wählen die Studierenden ihr Thema für die Master Arbeit. Das Projekt im Rahmen des „Angewandten Forschungs- und Praktikumssemesters“ dient als Grundlage für die Master Arbeit. Im vierten Semester wird dann die im dritten Semester bereits überwiegend erarbeitete Master Arbeit zu Ende geführt.

    Der Studienabschluss erfolgt durch eine kommissionelle Prüfung. Die Zulassung zu dieser Prüfung setzt den positiven Abschluss der Master Arbeit voraus. Der Master Studiengang Tourismusmanagement und Freizeitwirtschaft schließt mit dem akademischen Grad Master of Arts (M.A.) in Business ab.

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Tourismus - Freizeitmanagement" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin navigieren, verstehen wir das Sie der Nutzung einverstanden sind. Vehr sehen  |