Home>Kurse - Seminare>Malen>Geras>Urbane Bilderwelten - Gegenstand und Abstraktion - Geras - Niederösterreich
 

Urbane Bilderwelten - Gegenstand und Abstraktion

Bildungszentren: Akademie Geras
Methode: Mit Anwesenheitspflicht
Ort:
Bildungsart: Kurse - Seminare
Loading...

Unverbindlich in Kontakt treten
Akademie Geras

Urbane Bilderwelten - Gegenstand und Abstraktion - Geras - Niederösterreich

Vorname
Nachname
Email
Telefon
Bundesland
Stadt
Um die Anfrage zu senden, müssen Sie die Datenschutzpolitik akzeptieren
* Pflichtfelder

In Kürze wird sich die zuständige Kontaktperson des Anbieters Akademie Geras mit Ihnen in Kontakt setzen um Sie bestmöglichst zu informieren.
Bitte füllen Sie alle Felder korrekt aus
Hinzufügen bei Akademie Geras:
Akademie Geras Österreich Bildungszentren Foto
Akademie Geras Österreich Bildungszentren Foto
VorherigeVorherige
NächsteNächste
Foto Bildungszentren Akademie Geras Geras
Akademie Geras Geras Niederösterreich Bildungszentren
Foto Akademie Geras Geras Niederösterreich
Bildungszentren Akademie Geras Geras Niederösterreich
Foto Bildungszentren Akademie Geras Geras 000239
Akademie Geras Österreich Bildungszentren Foto
Foto Akademie Geras Österreich Bildungszentren
Bildungszentren Akademie Geras Österreich
Foto Bildungszentren Akademie Geras Österreich
Akademie Geras Geras Österreich Bildungszentren
Urbane Bilderwelten - Gegenstand und Abstraktion - Geras - Niederösterreich Informationen über Urbane Bilderwelten - Gegenstand und Abstraktion - Geras - Niederösterreich
Inhalt:

Inspiriert durch eine Lebenswelt der vorüberströmenden Abbildungen, Kopien, Vervielfältigung und abstrakten Bilderfetzen beschäftigt sich dieser Kurs mit der malerischen Bewältigung unserer urbanen Bilderwelt aus Architektur, Figuration, Gegenständlichkeit und ihrer abstrakten Fragmente.
Mit dem Gegenstand oder der Figur als Bildauslöser und gegenständlicher Bezugnahme entwickeln die Teilnehmer zwischen Pop, Komik und Street Art eine großformatige, möglichst freie und assoziative Malerei aus Form, Farbe und Linie. Alle kompositorischen und technischen Fragen, wie das Entwickeln eines Motivs, das Anlegen malerischer Farbaufträge als spannungsreicher Korrespondenz von Farbflächen, die Möglichkeiten der Linie als Kontur und Zeichen und die Behandlung der Form als gegenständlichen Verweis oder rein „abstraktes Wesen“ werden im Seminar erörtert.
Die TeilnehmerInnen können während des Malprozesses ihre Ideen, technische Details und ihr Vorgehen im Einzelnen mit dem Seminarleiter besprechen.
Das Ziel dieser gemeinsam mit dem Seminarleiter praktisch wie theoretisch entwickelten Reflexionen über die Arbeiten dient nicht nur der Vertiefung der malerischen Kenntnisse und künstlerischen Fähigkeiten, sondern auch der Intensivierung der eigenen Bildsprache und dem Erkennen persönlicher Originalität.
Als Vorlage können und sollten die verschiedensten Medien verwendet werden, wie Skizzen, Fotos, Schablonen und Projektionen. Grundkenntnisse in der Acrylmalerei sind erwünscht, Fortgeschrittene können aber auch mit Ölfarben (aromatenfreie Terpentine) arbeiten.

5 SEMINARTAGE
Mo 8. 9. – Fr 12. 9. 2014
10 bis 17 Uhr
max. 12 TN
Seminargebühr: € 330,–

Seminarnummer: 2014109
Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage stehen: