Home>Bachelor>Statistik>Innere Stadt>Bachelor Statistik und Wirtschaftsmathematik - Innere Stadt - Wien
 

Bachelor Statistik und Wirtschaftsmathematik

Methode: Mit Anwesenheitspflicht
Bildungsart: Bachelor
Loading...

Unverbindlich in Kontakt treten
Technische Universität Wien (TU Wien)

Bachelor Statistik und Wirtschaftsmathematik - Innere Stadt - Wien

Vorname
Nachname
Email
Telefon
Bundesland
Handy
Kommentare / Fragen
Um die Anfrage zu senden, müssen Sie die Datenschutzpolitik akzeptieren
* Pflichtfelder

In Kürze wird sich die zuständige Kontaktperson des Anbieters Technische Universität Wien (TU Wien) mit Ihnen in Kontakt setzen um Sie bestmöglichst zu informieren.
Bitte füllen Sie alle Felder korrekt aus
Bachelor Statistik und Wirtschaftsmathematik - Innere Stadt - Wien Informationen über Bachelor Statistik und Wirtschaftsmathematik - Innere Stadt - Wien
Ziele:
qualifiziertes Studium auf dem Gebiet der Statistik
Anforderungen:
Abitur Diese Studien erfordern Freude am formalen und logischen Denken. Die Neugierde, Problemstellungen abstrakt zu betrachten und eingehend zu analysieren, sollte ebenfalls vorhanden sein. Während Du in der Schule größtenteils Rechenfertigkeiten erlernst, liegt der Schwerpunkt des Universitätsstudiums auf exakter Beweisführung.
Titel:
Bachelor of Science (BSc)
Inhalt:
An der TU Wien wird ein gemeinsamer Bachelor-Studiengang für Statistik und Wirtschaftsmathematik angeboten.

Aufbau des Bachelor-Studiums Statistik und Wirtschaftsmathematik (6 Semester)
   
- Analysis
- Lineare Algebra 
- Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik 
- Wirtschaftsmathematik
- Numerische und Computer-Mathematik
- Seminar und Praktikum mit Bachelorarbeit
- Wahlpflichtfach Wirtschaftswissenschaften
- Freie Wahlfächer und Soft Skills

Berufsbild

Mathematische Methoden sind aus vielen Bereichen von Naturwissenschaften, Technik, Wirtschaft und Gesellschaft kaum mehr wegzudenken. Mathematiker finden aufgrund ihrer Fähigkeit, komplexe Strukturen zu anaysieren, in vielfältigen Arbeitsfeldern ihren Platz. Typische Problemstellungen für Wirtschaftsmathematiker sind z.B. Prognoseprobleme, quantitative Analysen sowie die Bereitstellung von Entscheidungs- und Planungshilfen. Die   AbsolventInnen der letzten Jahre haben Anstellungen bei Banken, Versicherungen, Unternehmensberatungen, Softwareunternehmen, Energieversorgern, Telekommunikationsunternehmen, in Entwicklungsabteilungen der Industrie, bei Behörden und natürlich auch an Universitäten oder sonstigen Forschungseinrichtungen gefunden.
Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage stehen: