Home > Master > Medizinwissenschaften > Mischung aus Fernstudium und Studium vor Ort > Krems an der Donau > Master in Medizinische und Pharmazeutische Biotechnologie - Krems an der Donau - Niederösterreich

Master in Medizinische und Pharmazeutische Biotechnologie - Mischung aus Fernstudium und Studium vor Ort

Unverbindlich in kontakt treten IMC Fachhochschule Krems

Um die Anfrage zu senden, müssen sie die Datenschutzpolitik akzeptieren

Informationen über Master in Medizinische und Pharmazeutische Biotechnologie - Mischung aus Fernstudium und Studium vor Ort - Krems an der Donau - Niederösterreich

  • Inhalt
    Jedes Jahr im September stellen wir den Studierenden 40 Studienplätze in der Vollzeitvariante zur Verfügung. Der Studiengang wird ausschließlich in englischer Sprache geführt. Die Studierenden erhalten umfangreiche Kenntnisse des Qualitätsmanagements, lernen Geschäftsprozesse kennen und entwickeln Managementfähigkeiten. Mit zusätzlichem Persönlichkeitstraining werden die AbsolventInnen auch für leitende Positionen in biotechnologischen Produktentwicklungs- und Produktionsteams vorbereitet.

    Die Absolventinnen und Absolventen dieses Masterstudienganges werden hauptsächlich in pharmazeutischen- und biotechnologischen Unternehmen und als MitarbeiterInnen in medizinischen Forschungseinrichtungen tätig sein. Die ihnen übertragenen Tätigkeiten und Aufgaben erstrecken sich von der Planung und Steuerung von biotechnologischen Prozessen (Fermentation) und biomedizinischer und analytischer Testverfahren über koordinative Tätigkeiten in Produktion, Qualitätskontrolle, Qualitätssicherung und Zulassung bis hin zu fachspezifischem Marketing und Vertrieb. Weitere vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten ergeben sich in der Medizintechnik, Lebensmitteltechnologie und der Lebensmitteluntersuchung und im weiteren Sinne in der industriellen und Umweltbiotechnologie.

    Kompetenzbereich

    Die Studierenden benötigen vertiefte Kenntnisse über die Identifizierung, Charakterisierung und die Produktion von Biopharmazeutika. Zur Herstellung von Biopharmazeutika benötigt man aber zusätzlich auch ein fundiertes Wissen über zutreffende gesetzliche Regelungen und über die Verfahren, wie Qualität im interdisziplinären Umfeld sichergestellt werden kann. Um die Inhalte des Studiengangs auch über längere Zeiträume hinweg attraktiv zu halten und die Studierenden auf zukünftige Entwicklungen vorzubereiten, erhalten sie zusätzlich methodische Kompetenzen in der qualitätsgesicherten Entwicklung, Anwendung und Produktion von Gewebe- und Organersatzprodukten vermittelt.

Ähnliche Angebote die in Bezug zu Ihrer Anfrage "Medizinwissenschaften" stehen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin navigieren, verstehen wir das Sie der Nutzung einverstanden sind. Vehr sehen  |   X